Verlobt und jetzt?

, ,
Verlobtes Paar Verlobungsring

Ihr habt euch gerade verlobt, die Schmetterlinge flattern noch immer in eurem Bauch und am liebsten würdet ihr euch sofort das Ja-Wort geben. Doch wie geht es eigentlich nach der Verlobung weiter? Viele Fragen und mögliche Aufgaben der Hochzeitsplanung schwirren euch wahrscheinlich durch den Kopf. Wir zeigen euch die wichtigsten Aufgaben, die ihr nach eurer Verlobung erledigen solltet.

 

Verlobungsfeier

Die meisten Paare feiern heutzutage keine traditionelle Verlobungsfeier mehr. Falls ihr doch eine feiern möchtet, solltet ihr diese so schnell wie möglich organisieren. Ladet eure engsten Freunde und die Familie zum Abendessen oder zu Kaffee und Kuchen ein um die bevorstehende Hochzeit zu feiern. Die Verlobungsfeier kann in einem Restaurant oder auch bei euch zu Hause stattfinden. Denkt bereits an eure Hochzeitsplanung und das benötigte Budget und feiert deshalb nicht zu pompös.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Verlobungsfotos

Verlobungsfotos sind eine schöne und einzigartige Erinnerung an die Verlobung. Viele Paare engagieren dafür bereits einen Fotografen oder bitten einen Freund darum Fotos aufzunehmen. Viele Inspirationen für Verlobungsfotos findet ihr im Internet. Der Vorteil eines professionellen Fotografen ist nicht nur die Qualität der Bilder, sondern dass ihr ihn später auch für eure Hochzeit engagieren könnt. Eventuell könnt ihr so einen kleinen Rabatt heraushandeln und lernt einander bereits ein wenig kennen – und ein wichtiger Punkt der Hochzeitsplanung lässt sich schnell abhaken.

Hochzeitsdatum und Art der Hochzeit festlegen

Es gibt zwei Grundvoraussetzungen für die Hochzeitsplanung. Zum einen müsst ihr das genaue Hochzeitsdatum kennen, zum anderen müsst ihr wissen wie ihr heiratet. Soll es zunächst nur eine standesamtliche Trauung geben? Oder möchtet ihr auch kirchlich bzw. frei getraut werden? Je nachdem müsst ihr verschiedene Dienstleister anfragen und euch um eine Location für die Trauung kümmern. Legt deshalb zuerst den Termin fest – sucht euch dafür auch ein bis zwei Alternativen aus falls euer Wunschtermin nicht verfügbar ist – und überlegt euch wie ihr heiraten wollt.

Termin beim Standesamt machen

Habt ihr euch für einen Termin entschieden, solltet ihr diesen so schnell wie möglich beim Standesamt bekanntgeben und abklären ob ihr an diesem Tag getraut werden könnt. Falls ihr auch kirchlich heiratet, fragt auch gleich bei der gewünschten Gemeinde den Hochzeitstermin an. Bei einer freien Trauung habt ihr etwas mehr Spielraum, es ist aber von Vorteil auch gleich den Termin mit einem Trauredner zu vereinbaren damit ihr die Location für diesen Tag buchen könnt. Selbstverständlich könnt ihr auch anders herum verfahren und euren Hochzeitstermin nach der Location ausrichten.

Budget festlegen

Das Hochzeitsbudget legt den Grundstein für eure Hochzeitsplanung und ist daher eine der ersten Aufgaben nach der Verlobung. Überlegt euch also zunächst wie viel Geld ihr zur Verfügung habt. Bedenkt dabei auch eventuelle Sonderwünsche und beginnt bereits zu priorisieren was euch wichtig ist. Mehr zum Thema Hochzeitsbudget findet ihr in diesem Beitrag zur Budgetplanung.

Gästeliste erstellen

Am besten überlegt ihr bereits bei der Budgetplanung wen ihr einladen wollt. Erstellt eine Liste aller potenziellen Gäste und besprecht gemeinsam wer unbedingt dabei sein muss und auf wen ihr evtl. verzichten könnt. Je nach Budget und nach gewünschter Größe der Hochzeit könnt ihr aus diesen Gästen dann auswählen wen ihr einladen möchtet und wen nicht.

Locations anfragen

Locations sind meistens weit im Voraus ausgebucht. Sucht deshalb als erstes bei der Hochzeitsplanung nach möglichen Locations für eure Hochzeitsfeier und fragt bei diesen euren Wunschtermin (ggf. auch Alternativtermine) an. Beachtet bei der Locationsuche unbedingt euer Hochzeitsbudget und die Größe der Hochzeitsgesellschaft. Wie ihr eure Traumlocation findet und was eure Anfrage unbedingt beinhalten sollte erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Inspirationen sammeln

Viele legen für ihre Hochzeit ein Motto oder bestimmte Farben fest. Außerdem gibt es unzählige Dienstleister rund ums Heiraten und viele Fragen rund um die Hochzeitsplanung, die zu klären sind. Inspirationen zu sammeln ist eine schöne und entspannte Phase der Hochzeitsplanung, wobei ihr euch so viel Zeit lassen könnt wie ihr wollt. Besucht Hochzeitsmessen, lest Hochzeitsmagazine und informiert euch im Internet um dann gemeinsam eure Wünsche zu besprechen und ein Konzept für eure Hochzeitsplanung zu erarbeiten.

Hochzeitsplaner engagieren

Ihr wollt lieber einen Profi an eurer Seite, der euch bei der Hochzeitsplanung unterstützt? Dann scheut euch nicht direkt nach der Verlobung verschiedene Hochzeitsplaner anzufragen. Ein Hochzeitsplaner muss übrigens nicht zwangsläufig die gesamte Hochzeitsplanung übernehmen. Er kann euch auch nur bestimmte Aufgaben abnehmen oder am Tag der Hochzeit unterstützen.

Aufgaben zusammenschreiben und einen Plan erstellen

Welche Aufgaben gibt es eigentlich im Rahmen der Hochzeitsplanung? Und wer von euch kümmert sich wann darum? Überlegt zuerst selbst, was alles zu eurer Hochzeit gehört und wer sich darum kümmert. Um keine wichtigen Aufgaben zu vergessen, könnt ihr auch im Internet nach To-Do-Listen und Aufgaben der Hochzeitsplanung suchen. Dann könnt ihr besser einschätzen bis wann ihr welche Aufgabe erledigt haben solltet. Eine Checkliste für eure Hochzeitsplanung findet ihr übrigens auch auf unserem Hochzeitsblog.

Save-the-Date Karten verschicken

Der Hochzeitstermin steht fest? Dann nichts wie ran an die Gestaltung eurer Save-the-Date Karten! Damit könnt ihr auch über eure Verlobung informieren. In unserem Kartenshop findet ihr eine große Auswahl verschiedenster Designs. Und das Beste: Ihr könnt die Save-the-Date Karten ganz einfach online selbst gestalten. Vor allem bei einer Hochzeit in den Sommermonaten sind Save-the-Date Karten von Vorteil, denn je früher ihr eure Gäste über den Termin informiert umso wahrscheinlicher ist es, dass alle an eurer Hochzeit teilhaben können.

Brautkleid aussuchen

Auch wenn es noch lange bis zu eurer Hochzeit dauert: zu einer der ersten Aufgaben nach der Verlobung gehört für die zukünftige Braut auch das Brautkleid, denn häufig muss es erst bestellt und vom Schneider geändert werden. Fange also jetzt schon an dein Brautkleid zu suchen. Informiere dich über Trends, Schnittformen und Farben und suche dir einige Kleider als Inspiration aus, die du dann mit in die Brautmodegeschäfte nimmst. Lasse dich aber auch vor Ort beraten und versteife dich nicht zu sehr auf ein Kleid. Die Mitarbeiter im Brautmodegeschäft sind Experten, sie wissen was dir steht und kennen aktuelle Trends. Achtung: Vereinbare vorher unbedingt einen Termin im Brautmodegeschäft und informiere dich über den Ablauf. In manchen Läden gibt es Begrenzungen wie viele Kleider du anprobieren darfst, manche verlangen sogar Gebühren für den Termin.

All diese Aufgaben könnt ihr selbstverständlich nach Lust und Laune angehen. Manche planen nach der Verlobung als Erstes das Budget, wieder andere sammeln zuerst Inspirationen und erstellen eine vorläufige Gästeliste. Wir wünschen euch viel Freude bei der Hochzeitsplanung und können euch nur raten: genießt die Schmetterlinge im Bauch von der Verlobung bis zur Hochzeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


2 + 3 =