Checkliste für Trauzeugen

, ,

Du bist Trauzeuge und weißt überhaupt nicht, was du alles zu tun hast? Dann haben wir für dich genau das Richtige. Mit unserer Checkliste für Trauzeugen behältst du den Überblick über all deine Aufgaben. Zunächst sei gesagt, dass Trauzeugen heutzutage nicht mehr unbedingt notwendig sind. Früher musste das Brautpaar Trauzeugen fürs Standesamt und die kirchliche Trauung ernennen, die die Trauung bezeugen. Das ist auch deine einzige wirklich verpflichtende Aufgabe, doch es ist üblich, dass Trauzeugen bei der Planung und Organisation der Hochzeit unterstützen. Sprich am besten mit dem Brautpaar um deine Aufgaben als Trauzeuge festzulegen. Hier findest du einige typische Aufgaben für Trauzeugen.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Vor der Hochzeit

Hochzeitstag freihalten

Das Brautpaar hat dir den Hochzeitstag mitgeteilt? Dann sorge als erstes dafür, dass du an diesem Tag auch Zeit hast. Nimm dir falls nötig Urlaub und sorge dafür, dass du an diesem Tag nichts anderes geplant hast.

Personalausweis

Um die Hochzeit bezeugen zu können, benötigst du einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Dieser muss mindestens 4 Wochen noch gültig sein. Falls nötig, beantrage frühzeitig ein neues Ausweisdokument.

Outfit des Brautpaars

Unterstütze die Braut oder den Bräutigam beim Kauf des Hochzeitoutfits. Viele Bräute nehmen nicht nur ihre Mutter, sondern auch die Trauzeugin mit zum Brautkleidkauf. Ein außergewöhnlicher Moment, den ihr garantiert niemals vergesst.

JGA

Ganz klassisch organisierst du als Trauzeuge den Junggesellenabschied. Dennoch solltest du vorher mit Braut oder Bräutigam sprechen um einen JGA zu veranstalten, der ihren Wünschen entspricht.

Hochzeitsrede planen

Häufig halten die Trauzeugen eine Hochzeitsrede. Deshalb solltest du eine Hochzeitsrede planen. Dafür kannst du dich auch gut mit anderen Trauzeugen zusammentun. Wenn es dir absolut unangenehm ist, vor der Hochzeitsgesellschaft zu sprechen oder du keine gute Hochzeitsrede formulieren kannst, steht es dir natürlich frei von einer Rede abzusehen.

Mithilfe bei der Organisation

Häufig gibt das Brautpaar auch einige Aufgaben der Hochzeitplanung an die Trauzeugen ab. Sei es sich um die Deko zu kümmern, beim Catering zu unterstützen oder den Zeitplan im Auge zu behalten. Als Trauzeuge gehört es zu deinen Aufgaben die Organisation am großen Tag zu übernehmen und dafür zu sorgen, dass alles nach Plan läuft. Stelle dich den Hochzeitsgästen und Dienstleistern als Ansprechpartner vor damit das Paar seinen großen Tag in vollen Tagen genießen kann. Für alle Fälle solltest du dir dafür auch die wichtigsten Telefonnummern abspeichern.

Geschenkeliste

Eine typische Aufgabe für dich als Trauzeuge ist auch die Verwaltung der Geschenkeliste. Du stellst sicher, dass die Hochzeitsgäste dem Brautpaar nichts doppelt schenken und gibst den Gästen Geschenketipps.

Mitgestaltung des Hochzeitsprogramms

Trauzeugen übernehmen häufig auch die Planung von einem oder mehreren Programmpunkten. Egal ob ein Hochzeitsspiel, ein Feuerwerk oder eine lustige Einlage: lass dir etwas Besonderes einfallen, das dem Brautpaar gefällt und plane den Programmpunkt so, dass er sich angenehm ins restliche Hochzeitsprogramm einfügt. Hat das Brautpaar einen straffen Terminplan, solltest du ihm Bescheid geben, dass du eine Überraschung planst und wie viel Zeit du am Hochzeitstag dafür brauchst.

Hochzeitsprobe

Da du die Hochzeit bezeugen wirst, solltest du auch an Hochzeitsproben teilnehmen. So kennst du den Ablauf und weißt was auf dich zukommt. Das nimmt dir zum einen Nervosität und zum anderen vermeidet ihr damit Pannen.

Am Tag der Hochzeit

Braut/Bräutigam wecken

Eventuell gehört es auch zu deinen Aufgaben die Braut oder den Bräutigam zu wecken. Häufig begleiten die Trauzeugen dann auch zum Styling und verbringen die Zeit bis zur Trauung mit Braut oder Bräutigam.

Pass & Ringe

Vergiss auf keinen Fall deinen Personalausweis und die Eheringe mit zur Trauung zu bringen.

Unterstützung der Braut / des Bräutigams

Häufig sind Braut und Bräutigam am Tag ihrer Hochzeit aufgeregt und bekommen vielleicht sogar kalte Füße. Eine deiner wichtigsten Aufgaben ist es deshalb zu beruhigen, abzulenken und bis zur Trauung beizustehen.

Bezeugen der Hochzeit

Die absolut wichtigste Aufgabe, die du als Trauzeuge hast, ist die Bezeugung der Hochzeit. Das geschieht sowohl vor dem Standesamt als auch gegebenenfalls in der Kirche. Dadurch bist du für immer auf ganz besondere Weise mit dem Ehepaar verbunden. Vergiss auf gar keinen Fall einen gültigen Ausweis mitzunehmen.

Rede halten

Nun ist es auch an der Zeit, deine vorbereitete Hochzeitsrede vorzutragen. Sprich vorher auch mit den Eltern des Brautpaares um einen günstigen Zeitpunkt für deine Rede zu finden. Meist wird die Rede zwischen Vorspeise und Hauptgang gehalten. Überlasse unbedingt den Brauteltern zuerst das Wort, denn es ist üblich, dass sie zuerst sprechen.

Programmpunkt beisteuern

Du hast ein Hochzeitsspiel, eine Vorführung oder einen anderen Programmpunkt geplant? Dann kannst du diesen natürlich jetzt in die Hochzeitsfeier einbringen.

Ansprechpartner sein

Da das Brautpaar am Tag der Hochzeit viel zu tun hat, fällt es ihm schwer, die Dienstleister zu koordinieren und sicherzustellen, dass alles nach Plan läuft. Damit das Paar einen entspannten Tag verbringen kann, bei dem alles klappt, kannst du der Ansprechpartner für die Dienstleister sein und das Hochzeitsprogramm im Auge behalten. Auch die Gäste haben immer wieder Probleme und Gesprächsbedarf. Dafür kannst du dich ebenfalls als Ansprechpartner zur Verfügung stellen.

Nach der Hochzeit

Location aufräumen

Das frisch vermählte Paar möchte selbstverständlich nach der Hochzeit erst einmal seine gemeinsame Zeit genießen statt sich um das Aufräumen zu kümmern. Gönne den beiden seine Zeit und kümmere dich vor Ort um alles.

Hochzeitsgeschenke nach Hause bringen

Kümmere dich auch darum die Hochzeitsgeschenke für das Paar nach Hause zu bringen. Häufig verbringen Braut und Bräutigam die Nacht in einem Hotelzimmer oder verschwinden direkt in die Flitterwochen. Darum gehört es zu den typischen Aufgaben eines Trauzeugen die Geschenke sicher zu verwahren.

Zum Hochzeitstag gratulieren

Als Trauzeuge bist du für immer mit dem Ehepaar verbunden. Zeige deine Wertschätzung indem du ihm jedes Jahr aufs Neue zum Hochzeitstag gratulierst. Vielleicht könnt ihr euch immer zeitnah zu diesem Tag treffen und so eure Freundschaft genau wie die Ehe ein Leben lang erhalten.

Mit Rat und Tat zur Seite stehen

In jeder Ehe gibt es auch einmal Streit und Probleme. Stehe dem Brautpaar besonders in dieser Zeit zur Seite, gib ihm Tipps und versuche zu vermitteln.

Hochzeitsbudget: Sparen oder Finanzieren?

, ,

Eine Hochzeit kostet ca. 10.000 €. Nicht jedes Paar hat so viel Geld zur Verfügung. Deshalb zeigen wir euch Wege wie ihr an genügend Hochzeitsbudget kommt und euren Geldrahmen nicht überzieht.

1. Hochzeitsbudget planen

Überlegt euch zunächst wie viel Geld ihr zur Verfügung habt und plant dann, was ihr alles braucht und überschlagt die Kosten dafür. Tipps zur Planung eures Hochzeitsbudgets findet ihr in diesem Blogbeitrag. Ihr solltet unbedingt einen Puffer von mindestens 1000 € bei eurem Hochzeitsbudget einplanen, denn es kommen am Ende fast immer unerwartete Kosten auf euch zu – seien es nicht einkalkulierte Danksagungskarten oder die verlängerten Flitterwochen. Wichtig bei der Planung eures Hochzeitsbudgets ist, dass ihr alle Kosten mit den euch zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln bezahlen könnt. Das heißt: Entweder ihr habt genügend Ersparnisse oder ihr müsst euch überlegen woher ihr zusätzliches Kapital nehmen könnt. Im Zweifelsfall solltet ihr lieber Abstriche bei der Hochzeitsplanung machen. Verzichtet auf unnötige Extra-Wünsche wie die Donut Wall oder die Kutsche und sucht nach günstigen Alternativen.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

2. Sparen

Euer Hochzeitsbudget reicht nicht aus? Dann könnt ihr natürlich sparen und einige Monate – im schlimmsten Fall sogar Jahre – warten bis ihr genügend Geld für eure Traumhochzeit zusammenhabt. Überlegt euch vorher gut, ob es eure Wünsche wert sind zu warten, denn bei einer Hochzeit geht es nicht vorrangig darum wer die größte Hochzeitstorte und das tollste Feuerwerk bieten kann, sondern darum den Bund fürs Leben zu schließen. Wenn euer Hochzeitsbudget wirklich zu klein ist um eine Feier auszurichten, solltet ihr einen Sparplan anlegen. Wo könnt ihr einsparen um das Geld zusammen zu sparen? Wie viel wollt ihr monatlich sparen? Und wann habt ihr dann genügend Hochzeitsbudget? So bleibt ihr am Ball und habt ein konkretes Ziel. Das macht das Sparen einfacher. Und wem das nicht reicht: Hängt euren Sparplan als Plakat an den Kühlschrank und verziert es mit eurem Traumkleid, der Hochzeitsdeko etc.

3. Geld leihen

Ihr habt nicht genügend Hochzeitsbudget, wollt aber nicht warten um zu sparen? Dann fragt in eurer Familie und dem engen Freundeskreis ob euch jemand Geld für die Hochzeitsplanung leiht. Eventuell könnt ihr auch aushandeln, dass z. B. die Schwiegereltern die Hochzeitsblumen als Hochzeitsgeschenk bezahlen und die Schwester die Brautschuhe. Wenn ihr euch Hochzeitsbudget leihen wollt, solltet ihr vorher allerdings genau überlegen bis wann ihr das Geld zurückzahlen könnt und bedenken, dass ihr jeweils nur kleine Summen fordern solltet. Je nach Lebensumständen eurer Verwandten und Freunde haben diese vielleicht selbst nicht viel. In diesem Fall solltet ihr das Geld lieber anderweitig auftreiben. Denkt auch an das Sprichwort „Bei Geld hört die Freundschaft auf.“ Nicht wenige Freundschaften und familiäre Bindungen gehen wegen Schulden zugrunde. Der Vorteil von geliehenem Hochzeitsbudget ist jedoch, dass ihr sofort mit der Hochzeitsplanung anfangen könnt und keine Zinsen tilgen müsst.

4. Geld als Hochzeitsgeschenk

Inzwischen ist es häufig so, dass Brautpaare sich Geld zur Hochzeit wünschen. Die meisten wohnen bereits im eigenen Haushalt zusammen und brauchen keine Haushaltsgegenstände mehr, weshalb dieser Trend durchaus Sinn macht. Scheut euch nicht mit einem freundlichen Vers auf euren Einladungskarten darauf hinzuweisen, dass ihr euch über Geld freut. Ihr solltet jedoch nicht den Fehler machen und einen zu hohen Betrag durch die Hochzeitsgeschenke für die Hochzeitsplanung einzukalkulieren. Überlegt euch, wie viele Erwachsene eingeladen sind – Pärchen rechnet ihr dabei am besten als eine Person. Habt ihr eine Zahl ausgerechnet, könnt ihr davon ausgehen, dass ca. 40-50 € pro Erwachsenen verschenkt werden und eine konkrete Summe für euer Hochzeitsbudget festlegen. Gerade Familienangehörige und enge Freunde verschenken wahrscheinlich mehr, es wird aber auch ein paar Gäste geben, die euch kein Geld oder einen geringeren Betrag schenken.

5. Hochzeitskredit

Falls ihr nicht mit der Hochzeitsplanung warten wollt und bei eurem Hochzeitsbudget auf Nummer sichergehen wollt, bietet sich ein Hochzeitskredit an. Überlegt euch im Voraus welche Kreditsumme ihr aufnehmen wollt und wie hoch die Monatsraten sein dürfen. Dann könnt ihr anfangen die Konditionen bei verschiedenen Banken zu vergleichen. Achtung: Wenn eine Bank keine Schufa-Auskunft von euch verlangt, könnte sie unseriös sein! Fragt außerdem unbedingt ab, wie schnell ihr den Hochzeitskredit bekommen könnt und ob kostenlose Sondertilgungen möglich sind, z. B. wenn ihr mehr Geld geschenkt bekommt als geplant. Ihr solltet auch auf versteckte Gebühren achten.
Alternativ könnt ihr auch einen Privatkredit aufnehmen. Dafür gibt es inzwischen einige Internetportale. Dort stellt ihr euer Projekt – also die Hochzeit – vor und gebt an wie viel Geld ihr benötigt und wofür. Außerdem legt ihr den Zinssatz fest, den ihr bereit seid zu zahlen. Private Kapitalgeber können dann eure Hochzeit finanzieren.

6. Sich absichern: Hochzeitsversicherung

Auch wenn dieser Punkt nichts direkt mit eurem Hochzeitsbudget zu tun hat, solltet ihr auch darüber nachdenken. Denn was ist, wenn die Hochzeit nicht stattfinden kann? Das kann nicht nur passieren, weil einer von euch kalte Füße bekommt, sondern auch bei Krankheit, Unfall oder Tod. Häufig seid nicht nur ihr als Brautpaar versichert, sondern auch die engsten Familienangehörigen. Sollte die Hochzeit aus einem der genannten Gründe nicht stattfinden und ihr habt sie versichert, so bekommt ihr einen Großteil der Kosten zurückerstattet. Die Hochzeitsversicherung solltet ihr, wenn möglich direkt bei Buchung der Hochzeitslocation oder kurz danach abschließen. Habt ihr die Location bereits vor einiger Zeit gebucht, informiert euch bei verschiedenen Anbietern ob eine Versicherung noch möglich ist.

Wir hoffen ihr findet einen Weg genügend Hochzeitsbudget für eure Traumhochzeit zu sammeln und wünschen euch viel Spaß bei der Hochzeitsplanung und eurem großen Tag.

Hochzeitsmesse: Welche Vorteile ein Besuch für euch hat

, , ,

Da ist sie wieder: Die Zeit für Hochzeitsmessen. Jedes Jahr starten im Herbst deutschlandweit unzählige kleine und große Messen, auf der Aussteller ihr Angebot rund ums Heiraten vorstellen. Ob sich ein Besuch auch für euch lohnt und was euch erwartet erfahrt ihr hier.

Wer sollte eine Hochzeitsmesse besuchen?

Zielgruppe der Hochzeitsmessen sind ganz klar zukünftige Brautpaare. Leider (oder zum Glück, liebe Mädels?) halten sich die Herren der Schöpfung oft gerne aus der Hochzeitsplanung raus und zeigen nur wenig Interesse für Hochzeitstorten, Candybars oder freie Trauungen. Wenn euer Liebster also keine Lust hat mit euch zusammen eine Hochzeitsmesse zu besuchen fragt einfach eure Trauzeugin, eine gute Freundin, die Schwester oder eure Mama. Denn auch für Hochzeitsgäste haben Hochzeitsmessen durchaus interessante Angebote, wie zum Beispiel Hochzeitsgeschenke oder Entertainment-Angebote.

Es spielt auch keine Rolle wie weit ihr bereits mit eurer Hochzeitsplanung seid. Wenn ihr gerade erst anfangt, lohnt sich ein Besuch auf den Hochzeitsmessen v.a. um Inspirationen zu sammeln und sich gegebenenfalls auch mit anderen Brautpaaren und Dienstleistern auszutauschen. Wer bereits genaue Vorstellungen von der Hochzeit hat und nur noch vereinzelt nach speziellen Dingen sucht, sollte sich vorab den Ausstellerkatalog ansehen und überlegen ob sich ein Besuch lohnt. Ihr könnt euch die Standnummern aufschreiben und ganz gezielt zu diesen Dienstleistern gehen.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Wann sollte ich die Hochzeitsmesse besuchen?

Wir empfehlen dir, Hochzeitsmessen so früh wie möglich nach Beginn der Hochzeitsplanung zu besuchen. Und mit Beginn der Hochzeitsplanung meinen wir: es gibt einen Hochzeitstermin. Denn einige Verlobte lassen sich Jahre Zeit bis sie wirklich heiraten wollen und wenn ihr erst in fünf Jahren heiratet, wird sich der Besuch einer Hochzeitsmesse jetzt noch nicht lohnen. Zeitlich gesehen ist ein Besuch morgens oder abends am besten, denn dann gibt es keinen großen Besucherandrang. Morgens sind die Dienstleister noch gut gelaunt und motiviert und du kannst dir wenn nötig den ganzen Tag Zeit lassen alles in Ruhe zu begutachten, abends hingegen kann es dir passieren, dass die Hochzeitsmesse schließt bevor du alles gesehen hast.

Welche Vorteile habe ich von einer Hochzeitsmesse?

Eine Hochzeitsmesse ist besonders gut um neue Trends zu entdecken und herauszufinden, was ihr euch für eure Hochzeit wünscht. Vielleicht werdet ihr auch auf Dinge stoßen, die ihr bisher nicht auf eurer To-Do Liste hattet, die aber wichtig für die Hochzeitsplanung sind. Wenn ihr Fragen zu gewissen Dingen habt, scheut euch nicht die Aussteller zu fragen. Auch ganz unverbindliche Fragen werden euch gerne beantwortet. Ihr könnt euch direkt mit den Dienstleistern austauschen und so herausfinden ob ihr denjenigen gerne für eure Hochzeit buchen möchtet. Das ist wichtig, denn die Chemie muss stimmen. Das gilt für Fotografen, die Hochzeitsband, den Tortenbäcker und und und… Nutzt diese einmalige Chance also unbedingt und tauscht euch aus.

Ein weiterer Vorteil sind die vielen Messeaktionen. Einige Aussteller haben vergünstigte Messepreise oder bieten spannende Gewinnspiele. Auch wenn ihr also noch einiges besorgen müsst, lohnt sich ein Besuch. Viele Bräute kaufen auf einer Hochzeitsmesse auch ihr Brautkleid, denn dort gibt es manchmal echte Schnäppchen.

Große oder kleine Hochzeitsmesse?

Wer die Qual der Wahl hat fragt sich natürlich ob eine große oder kleine Hochzeitsmesse besser ist. Kleine Hochzeitsmessen bieten oft eine angenehmere und ruhige Atmosphäre. Außerdem haben sie oft ein spezielles Thema und sind dadurch spezifischer. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Aussteller ausgesuchter und deshalb oft auch spezifischer sind. Ihr könnt meistens besser mit den einzelnen Ausstellern sprechen und euch alles in Ruhe ansehen, wohingegen auf einer großen Hochzeitsmesse viele Besucher sind und ihr vielleicht nicht alles sehen könnt, was ihr euch vorgenommen habt.

Aber große Hochzeitsmessen haben natürlich auch Vorteile. Ganz klar ist natürlich, dass hier mehr Aussteller zu finden sind und ihr so mehr Auswahl habt. Außerdem besuchen auch einige renommierte Dienstleister eher größere Hochzeitsmessen, da sie hier mehr Leute erreichen und ihr trefft große Anbieter dadurch auf einer kleinen Hochzeitsmesse vielleicht gar nicht.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Besuch der Hochzeitsmesse(n) und bei eurer Hochzeitsplanung.

Hochzeitstrends 2018

,

Ihr sucht nach Inspirationen für eure Hochzeit? Heute stellen wir euch einige Hochzeitstrends für 2018 vor. Eins können wir euch schon vorab sagen: Hochzeiten werden immer individueller und persönlicher. Eurer Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt.

 

Farben

Braut mit Brautjungfern in rosa Kleidern

 

Pastell

Nach wie vor sind Pastellfarben auf Hochzeiten sehr beliebt. Kleider, Deko, Karten und Co. In zartem rosa oder blau passen sehr schön zum weißen Brautkleid und haben einen edlen Touch.

 

Hochzeitstrend Greenery Vintage DekoGreenery

Statt auf Blumen setzen immer mehr auf Eukalyptus, Olivenzweige und andere schöne grüne Pflanzen. Ihr könnt diesen Hochzeitstrend z. B. im Brautstrauß und in der Deko umsetzen. Besonders schön sind auch Kränze aus Zweigen als Kopfschmuck für die Braut.

 

 

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Knallbunt

Immer häufiger sieht man jetzt auch bunte Farben auf Hochzeiten. Hier gilt: je mehr desto besser. Rot, gelb, orange, lila, … Je bunter desto schöner. Diesen Trend könnt ihr z.B. toll mit einem Traubogen mit bunten Bändern oder Wedding Wands umsetzen, aber auch farbenfrohe Blumen sind dafür bestens geeignet.

Metall

Besonders edel wirkt eure Hochzeit mit einer metallischen Farbe. Vor allem Kupfer ist gerade absoluter Hochzeitstrend und lässt sich toll mit dem Greenery-Trend verbinden. Auch pastellige Farben passen hervorragend zu Metall.

Essen & Trinken

Naked CakesNaked Cake mit Blumen

Statt üppigen Hochzeitstorten mit Fondant und kunstvoller Verzierung setzen immer mehr auf sogenannte Naked Cakes. Diese Torten zeichnen sich dadurch aus, dass sie außen „nackt“ bleiben. Man kann die Teigschichten erkennen, da außen kein Überzug angebracht wird. Lediglich zwischen den Schichten gibt es eine Füllung. Dekoriert werden solche Torten häufig mit Cake Toppern, Blumen oder Früchten.

Drip Cakes

Ebenfalls ein Hochzeitstrend sind Drip Cakes. Hier wird oben auf der Torte nah am Rand sehr flüssiges, häufig trocknendes Material wie beispielsweise Schokolade aufgebracht, sodass es an der Torte herunterfließt und sich ein schönes Tropfenmuster ergibt. Häufig werden auch die beiden Hochzeitstrends kombiniert und man verziert Naked Cakes mit solchen Tropfen.

Candybar HochzeitIndividuelle Bars

Ein toller Hochzeitstrend sind auch Bars. Neben der bekannten Candy Bar könnt ihr auch hier kreativ werden und eine Bar ganz nach euren Wünschen anbieten. Im Sommer ist eine Saftbar zum Beispiel eine tolle Idee. Für alle Spirituosenliebhaber könnt ihr z.B. eine Whisky- oder Gin-Bar anbieten. Ihr mögt es lieber gesund? Dann könnt ihr eine Salatbar oder Obstbar anbieten. Solche Bars geben eurer Hochzeit einen individuellen Touch und sind ein schöner Hingucker.

 

Donut WallsDonut Wall

Gerade absoluter Hochzeitstrend sind sogenannte Donut Walls. Hier werden Donuts in verschiedenen Farben mithilfe von Schrauben oder Nägeln an einer Holzwand befestigt. Donut Walls sind ein toller Fotohintergrund. Gerade am späteren Abend kann es aber durchaus passieren, dass der ein oder andere Donut fehlt. Auch zu den Donut Walls gibt es kreative Alternativen, wie eine Bagel Wall oder eine Brezel Wall für rustikale Hochzeiten.

Hochzeitspapeterie, Hochzeitsdeko & Hochzeitsblumen

Save the Date Beatrice und MagnusKalligrafie

Geschwungene Handschriften sind derzeit der Hochzeitstrend schlechthin. Egal ob auf den Hochzeitskarten, als Hochzeitsdeko oder auf den Hochzeitsgeschenken: um Kalligrafie kommt man gerade kaum herum.

 

 

 

DIY

DIY Schild HochzeitEin Hochzeitstrend, der vermutlich immer Trend sein wird, ist DIY. Wer liebt es nicht mit ein paar Do it Yourself Projekten seine Hochzeit ganz persönlich und individuell zu gestalten. Noch dazu schont dieser Hochzeitstrend euer Budget. Egal ob selbst geschmiedete Eheringe, ein individuelles Schmuckstück für die Brautjungfern oder liebevoll gestaltete Hochzeitsdeko: im Internet findet ihr unzählige Inspirationen für euer DIY-Hochzeitsprojekt.

 

Wilder BrautstraußWilde Brautsträuße

Ein Hochzeitstrend, der uns auch für 2018 bleibt, sind große locker gebundene Brautsträuße mit viel Grün und ausgefallenen Pflanzen. Manche bauen auch Äste mit ein. Schleierkraut lässt euren Brautstrauß romantisch wirken, Sukkulenten hingegen geben ihm ein exotisches Aussehen.

 

 

Brautmode

Tüll BrautkleidTüll

Ein absoluter Hochzeitstrend sind Brautkleider mit vielen Lagen Tüll. Tüll ist schön leicht und passt hervorragend zum Schleier. Euer Kleid muss dabei auch nicht bodenlang sein, sondern kann auch kurz oder knielang sein und ist damit das perfekte Kleid fürs Standesamt.

 

Moderne Spitze BrautkleidAusgefallene Spitze

Bisher waren Brautkleider meistens mit Spitze mit Blumenmuster verziert. Ein Hochzeitstrend für 2018 ist ausgefallene Spitze. Die Spitze ist ab sofort passend zum Greenerytrend mit Blättern verziert. Auch Punkte sind ein neuer Hochzeitstrend.

 

Zweiteiler BrautkleidZweiteiler-Brautkleid

Ein Hochzeitstrend, der 2018 kommt, sind Brautkleider als Zweiteiler. Sie bestehen aus einem Rock und einem Oberteil, das häufig als Crop Top geschnitten und damit sehr modern ist. Auch hier besteht der Rock häufig aus Tüll und das Oberteil ist entweder ganz schlicht oder mit Spitze verziert.

 

Hochzeitsthemen

Boho Hochzeit am StrandBoho Hochzeiten

Boho Hochzeiten sind auch 2018 noch absolut angesagt. Dieser Hochzeitstrend zeichnet sich dadurch aus, dass er eher naturgebunden und bodenständig ist. Man verwendet gerne Federn, bodenlange schlichte Kleider, viele Perlen und Zweige, Blätter, Blumen und Holz. Der Bohostil erinnert an Hippies und lässt viel Spielraum für DIY-Projekte.

 

 

Rustikale HochzeitRustikale Hochzeiten

Nach wie vor ein Hochzeitstrend sind rustikale Hochzeiten. Hier wird viel Holz verwendet. So kann eure Hochzeitslocation zum Beispiel eine alte Scheune sein oder heiratet in Tracht. Auch Karomuster sind beliebt für rustikale Hochzeiten.

 

Vintage HochzeitVintage Hochzeiten

Vintage ist ein Hochzeitstrend, der uns auch 2018 erhalten bleiben wird. Dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Kerzen, metallische Farben, Spitze oder romantische Pfingstrosen: eine Vintage Hochzeit hat viele Gesichter und ist deshalb ein Hochzeitstrend, der sich für viele Paare eignet.

Wir wünschen euch viel Spaß bei eurer Hochzeitsplanung und der Umsetzung des ein oder anderen Hochzeitstrends.

Verlobt und jetzt?

, ,

Ihr habt euch gerade verlobt, die Schmetterlinge flattern noch immer in eurem Bauch und am liebsten würdet ihr euch sofort das Ja-Wort geben. Doch wie geht es eigentlich nach der Verlobung weiter? Viele Fragen und mögliche Aufgaben der Hochzeitsplanung schwirren euch wahrscheinlich durch den Kopf. Wir zeigen euch die wichtigsten Aufgaben, die ihr nach eurer Verlobung erledigen solltet.

 

Verlobungsfeier

Die meisten Paare feiern heutzutage keine traditionelle Verlobungsfeier mehr. Falls ihr doch eine feiern möchtet, solltet ihr diese so schnell wie möglich organisieren. Ladet eure engsten Freunde und die Familie zum Abendessen oder zu Kaffee und Kuchen ein um die bevorstehende Hochzeit zu feiern. Die Verlobungsfeier kann in einem Restaurant oder auch bei euch zu Hause stattfinden. Denkt bereits an eure Hochzeitsplanung und das benötigte Budget und feiert deshalb nicht zu pompös.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Verlobungsfotos

Verlobungsfotos sind eine schöne und einzigartige Erinnerung an die Verlobung. Viele Paare engagieren dafür bereits einen Fotografen oder bitten einen Freund darum Fotos aufzunehmen. Viele Inspirationen für Verlobungsfotos findet ihr im Internet. Der Vorteil eines professionellen Fotografen ist nicht nur die Qualität der Bilder, sondern dass ihr ihn später auch für eure Hochzeit engagieren könnt. Eventuell könnt ihr so einen kleinen Rabatt heraushandeln und lernt einander bereits ein wenig kennen – und ein wichtiger Punkt der Hochzeitsplanung lässt sich schnell abhaken.

Hochzeitsdatum und Art der Hochzeit festlegen

Es gibt zwei Grundvoraussetzungen für die Hochzeitsplanung. Zum einen müsst ihr das genaue Hochzeitsdatum kennen, zum anderen müsst ihr wissen wie ihr heiratet. Soll es zunächst nur eine standesamtliche Trauung geben? Oder möchtet ihr auch kirchlich bzw. frei getraut werden? Je nachdem müsst ihr verschiedene Dienstleister anfragen und euch um eine Location für die Trauung kümmern. Legt deshalb zuerst den Termin fest – sucht euch dafür auch ein bis zwei Alternativen aus falls euer Wunschtermin nicht verfügbar ist – und überlegt euch wie ihr heiraten wollt.

Termin beim Standesamt machen

Habt ihr euch für einen Termin entschieden, solltet ihr diesen so schnell wie möglich beim Standesamt bekanntgeben und abklären ob ihr an diesem Tag getraut werden könnt. Falls ihr auch kirchlich heiratet, fragt auch gleich bei der gewünschten Gemeinde den Hochzeitstermin an. Bei einer freien Trauung habt ihr etwas mehr Spielraum, es ist aber von Vorteil auch gleich den Termin mit einem Trauredner zu vereinbaren damit ihr die Location für diesen Tag buchen könnt. Selbstverständlich könnt ihr auch anders herum verfahren und euren Hochzeitstermin nach der Location ausrichten.

Budget festlegen

Das Hochzeitsbudget legt den Grundstein für eure Hochzeitsplanung und ist daher eine der ersten Aufgaben nach der Verlobung. Überlegt euch also zunächst wie viel Geld ihr zur Verfügung habt. Bedenkt dabei auch eventuelle Sonderwünsche und beginnt bereits zu priorisieren was euch wichtig ist. Mehr zum Thema Hochzeitsbudget findet ihr in diesem Beitrag zur Budgetplanung.

Gästeliste erstellen

Am besten überlegt ihr bereits bei der Budgetplanung wen ihr einladen wollt. Erstellt eine Liste aller potenziellen Gäste und besprecht gemeinsam wer unbedingt dabei sein muss und auf wen ihr evtl. verzichten könnt. Je nach Budget und nach gewünschter Größe der Hochzeit könnt ihr aus diesen Gästen dann auswählen wen ihr einladen möchtet und wen nicht.

Locations anfragen

Locations sind meistens weit im Voraus ausgebucht. Sucht deshalb als erstes bei der Hochzeitsplanung nach möglichen Locations für eure Hochzeitsfeier und fragt bei diesen euren Wunschtermin (ggf. auch Alternativtermine) an. Beachtet bei der Locationsuche unbedingt euer Hochzeitsbudget und die Größe der Hochzeitsgesellschaft. Wie ihr eure Traumlocation findet und was eure Anfrage unbedingt beinhalten sollte erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Inspirationen sammeln

Viele legen für ihre Hochzeit ein Motto oder bestimmte Farben fest. Außerdem gibt es unzählige Dienstleister rund ums Heiraten und viele Fragen rund um die Hochzeitsplanung, die zu klären sind. Inspirationen zu sammeln ist eine schöne und entspannte Phase der Hochzeitsplanung, wobei ihr euch so viel Zeit lassen könnt wie ihr wollt. Besucht Hochzeitsmessen, lest Hochzeitsmagazine und informiert euch im Internet um dann gemeinsam eure Wünsche zu besprechen und ein Konzept für eure Hochzeitsplanung zu erarbeiten.

Hochzeitsplaner engagieren

Ihr wollt lieber einen Profi an eurer Seite, der euch bei der Hochzeitsplanung unterstützt? Dann scheut euch nicht direkt nach der Verlobung verschiedene Hochzeitsplaner anzufragen. Ein Hochzeitsplaner muss übrigens nicht zwangsläufig die gesamte Hochzeitsplanung übernehmen. Er kann euch auch nur bestimmte Aufgaben abnehmen oder am Tag der Hochzeit unterstützen.

Aufgaben zusammenschreiben und einen Plan erstellen

Welche Aufgaben gibt es eigentlich im Rahmen der Hochzeitsplanung? Und wer von euch kümmert sich wann darum? Überlegt zuerst selbst, was alles zu eurer Hochzeit gehört und wer sich darum kümmert. Um keine wichtigen Aufgaben zu vergessen, könnt ihr auch im Internet nach To-Do-Listen und Aufgaben der Hochzeitsplanung suchen. Dann könnt ihr besser einschätzen bis wann ihr welche Aufgabe erledigt haben solltet. Eine Checkliste für eure Hochzeitsplanung findet ihr übrigens auch auf unserem Hochzeitsblog.

Save-the-Date Karten verschicken

Der Hochzeitstermin steht fest? Dann nichts wie ran an die Gestaltung eurer Save-the-Date Karten! Damit könnt ihr auch über eure Verlobung informieren. In unserem Kartenshop findet ihr eine große Auswahl verschiedenster Designs. Und das Beste: Ihr könnt die Save-the-Date Karten ganz einfach online selbst gestalten. Vor allem bei einer Hochzeit in den Sommermonaten sind Save-the-Date Karten von Vorteil, denn je früher ihr eure Gäste über den Termin informiert umso wahrscheinlicher ist es, dass alle an eurer Hochzeit teilhaben können.

Brautkleid aussuchen

Auch wenn es noch lange bis zu eurer Hochzeit dauert: zu einer der ersten Aufgaben nach der Verlobung gehört für die zukünftige Braut auch das Brautkleid, denn häufig muss es erst bestellt und vom Schneider geändert werden. Fange also jetzt schon an dein Brautkleid zu suchen. Informiere dich über Trends, Schnittformen und Farben und suche dir einige Kleider als Inspiration aus, die du dann mit in die Brautmodegeschäfte nimmst. Lasse dich aber auch vor Ort beraten und versteife dich nicht zu sehr auf ein Kleid. Die Mitarbeiter im Brautmodegeschäft sind Experten, sie wissen was dir steht und kennen aktuelle Trends. Achtung: Vereinbare vorher unbedingt einen Termin im Brautmodegeschäft und informiere dich über den Ablauf. In manchen Läden gibt es Begrenzungen wie viele Kleider du anprobieren darfst, manche verlangen sogar Gebühren für den Termin.

All diese Aufgaben könnt ihr selbstverständlich nach Lust und Laune angehen. Manche planen nach der Verlobung als Erstes das Budget, wieder andere sammeln zuerst Inspirationen und erstellen eine vorläufige Gästeliste. Wir wünschen euch viel Freude bei der Hochzeitsplanung und können euch nur raten: genießt die Schmetterlinge im Bauch von der Verlobung bis zur Hochzeit.

Die wichtigsten Aufgaben nach der Hochzeit

, ,

Nachdem die Hochzeitsplanung abgeschlossen ist und ihr nun endlich verheiratet seid, gibt es einige neue Aufgaben, die es zu erledigen gibt. Damit ihr nichts vergesst, haben wir die wichtigsten Punkte für euch zusammengefasst. Vor allem wenn ihr euch kurz nach der Hochzeit für längere Zeit in die Flitterwochen verabschiedet, solltet ihr diese Punkte möglichst schnell und noch davor abhaken.

 

Namensänderung bekanntgeben

Falls einer von euch den Namen des anderen angenommen habt, müsst ihr euch darum kümmern bei allen Behörden, Versicherungen, etc. über die Namensänderung zu informieren – und das so schnell wie möglich nach der Hochzeit. Folgende Institutionen solltet ihr dabei auf keinen Fall vergessen:

  • Schule, Kindergarten, Universität, etc.
  • Arbeitgeber
  • Grundbuchamt
  • Einwohnermeldeamt
  • Vermieter
  • Finanzamt
  • Sozialversicherung
  • Versicherungen & Krankenkasse
  • Banken
  • Vereine
  • Abonnements
  • Telefon- & Internet-Anbieter
  • Handyanbieter
  • Energieanbieter
  • Ärzte
  • Telefonbucheintragungen
Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Außerdem solltet ihr euren Briefkasten neu beschriften und euch neue Visitenkarten, Briefpapier usw. zulegen. Heutzutage solltet ihr auch auf gar keinen Fall eure digitale Präsenz vergessen. Ändert bei den sozialen Medien, im Impressum eurer Website, bei Online-Shops und bei euren E-Mail-Accounts den Namen. Gegebenenfalls solltet ihr euch sogar einen neuen E-Mail-Account zulegen.

Neue Dokumente beantragen

Eventuell habt ihr bereits bei der Bekanntgabe eures neuen Namens alle Dokumente beantragt. Falls nicht, solltet ihr das so schnell wie möglich nachholen. Folgende Dokumente müsst ihr euch unbedingt neu ausstellen lassen:

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Führerschein
  • Fahrzeugbrief & Fahrzeugschein
  • Kredit- und Bankkarten
  • Dauerkarten für öffentliche Verkehrsmittel
  • Sonstige Ausweise (z.B. für Bibliotheken, Organspendeausweis)

Rechnungen der Hochzeit bezahlen

So langsam flattern nach der Hochzeit auch immer mehr Rechnungen ins Haus. Überprüft jede Rechnung einzeln auf Richtigkeit und bezahlt sie möglichst sofort. So vergesst ihr keine Rechnung zu bezahlen. Bei Unklarheiten und Fragen kontaktiert am besten sofort den Dienstleister. Je schneller ihr nach der Hochzeit alles bezahlt habt, umso schneller könnt ihr eure Zeit als frischvermähltes Ehepaar genießen.

Ausgeliehenes zurückgeben & Kleidung reinigen

Falls ihr euch Schmuck oder Ähnliches geliehen habt, denkt daran es nach der Hochzeit auch wieder zurückzugeben. Außerdem solltet ihr den Anzug und das Brautkleid in die Reinigung geben damit es euch lange nach der Hochzeit erhalten bleibt.

Danksagungskarten

Die Hochzeitsgäste und alle weiteren Beteiligten haben erst dazu beigetragen, dass euer großer Tag so wundervoll war. Um sich dafür zu bedanken, solltet ihr Danksagungskarten gestalten und zeitnah nach der Hochzeit verschicken. In unserem Kartenshop findet ihr eine große Auswahl an Danksagungskarten, die ihr online ganz einfach gestalten könnt – das spart Zeit und Nerven.

Die schönsten Hochzeitserinnerungen für einen unvergesslichen Tag

, ,

Eine Hochzeit ist nicht nur ein wunderschönes und emotionales Ereignis, der Tag vergeht leider auch wie im Flug. Wir haben ein paar Ideen wie ihr die Erinnerungen an eure Hochzeit bewahren könnt. Diese kostbaren Hochzeitserinnerungen halten die Liebe wach und sorgen für eine lange und glückliche Ehe.

 

Gästebuch

Das Gästebuch ist ein Klassiker, den vermutlich viele bereits kennen. Das leere Buch wird auf der Hochzeit ausgelegt und jeder Gast kann sich zur Erinnerung darin verewigen. Inzwischen gibt es viele Alternativen zum Gästebuch wie z.B. Leinwände, die bemalt werden oder auf denen man einen Fingerabdruck hinterlässt.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Erinnerungsbox

Vor allem Bräute legen gerne eine Box mit Gegenständen von der Hochzeit als Hochzeitserinnerung an. Darin können dann z.B. das Strumpfband, der Schleier, die Menükarten und Fotos aus der Fotobox aufbewahrt werden.

Hochzeitsbriefe

Hochzeitsbriefe sind besonders emotionale Erinnerungsstücke, die das Brautpaar regelmäßig mit liebevollen Botschaften von den Gästen erreichen. Je länger die Laufzeit umso wertvoller wird jeder einzelne Brief als Hochzeitserinnerung. Damit diese Briefschätze auch sicher ankommen, bieten wir mit unseren Hochzeitsbrief-Paketen die Lagerung und den termingerechten Briefversand als besonderen Service. Besonders emotional ist es, wenn Braut und Bräutigam sich gegenseitig einen Liebesbrief schreiben. Das besondere an den Hochzeitsbriefen als Hochzeitserinnerung ist, dass sie durch den zeitversetzten Versand immer wieder und über viele Jahre an den Hochzeitstag zurückerinnern und die Liebe wachhalten.

Getrocknete Blumen

Eine ganz besondere Hochzeitserinnerung sind getrocknete Blumen von eurer Hochzeit. Das können einzelne Blumen aus der Tischdekoration oder des Blumenmädchens sein oder auch der Brautstrauß. Einige Bräute lassen sich sogar extra einen zweiten Brautstrauß für ihre Hochzeitserinnerung anfertigen, den sie dann zur Erinnerung trocknen lassen. Einzelne Blumen könnt ihr am besten in einem dicken Buch trocknen indem ihr sie zwischen Löschpapier in die Seiten legt. Ihr könnt sie auch für 1-2 Monate an einem Faden mit der Blüte nach unten aufhängen. Manche verwenden zur Konservierung auch Silikagel. Es ist als trockenes Granulat erhältlich. Je feiner das Granulat, desto besser wird das Ergebnis. Stellt die Blumen dazu mit der Blüte nach oben in ein luftdichtes Gefäß und gießt es dann mit Silikagel auf bis die Blüte vom Silikagel umgeben ist. Wenn ihr mehrere Blumen in dem Gefäß trocknet, sollten sie sich nicht berühren. Nach ca. 3 Tagen sollte sich das Silikagel in Gelform verwandelt haben und ihr könnt die Blumen herausnehmen. Blumensträuße trocknet ihr am besten, indem ihr sie mit der Blüte nach unten für ca. 2 Monate an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort aufhängt. Alternativ könnt ihr auch euren Floristen bitten, sich um die Trocknung der gewünschten Blumen zu kümmern.

Fotoalbum

Ein Hochzeitsfotoalbum ist Pflicht für jedes Brautpaar. Ihr könnt diese Hochzeitserinnerung entweder direkt von eurem Hochzeitsfotografen anfertigen lassen oder es selbst erstellen. Neben dem Preisvorteil seid ihr bei einem selbst erstellten Fotoalbum vollkommen frei in der Gestaltung und könnt auch private Schnappschüsse in das Album aufnehmen. So habt ihr sehr persönliche Hochzeitserinnerungen, die ihr euch jederzeit ansehen könnt.

Hochzeitszeitung

Die Hochzeitszeitung wird häufig von engen Freunden oder Verwandten erstellt, aber auch als Brautpaar könnt ihr diese Hochzeitserinnerung anfertigen lassen. Für die Hochzeitszeitung gibt es viele verschiedene lustige, romantische und emotionale Themen rund um die Ehe und das Paar, die aufgegriffen werden können. Hier sind einige Themenvorschläge für eure Hochzeitszeitung:

  • Familienstammbaum
  • Fotos von der Kindheit bis heute
  • Eheratgeber
  • Anekdoten über das Ehepaar
  • Witze, Comics und Rätsel
  • Geschichten, Lieder und Gedichte, die auf das Paar abgestimmt sind
  • Glückwünsche der Hochzeitsgesellschaft
  • Die Liebesgeschichte des Paars vom Kennenlernen bis heute

Video

Ein Video von der Hochzeit ist eine ganz besondere und sehr emotionale Hochzeitserinnerung. Ganz egal ob ihr einen Videografen engagiert oder einer eurer Freunde und Verwandten für euer Hochzeitsvideo zuständig ist: besprecht vorher unbedingt eure Wünsche mit demjenigen. Wollt ihr nur die Atmosphäre und das Geschehen einfangen oder soll der Videograf auch Szenen aufnehmen, die sich am Rande abspielen. Auch kleine „Interviews“ mit den Gästen, in denen sie persönliche Worte ans Brautpaar richten oder Anekdoten erzählen, sind später ein ganz besonderes Erinnerungsstück.

Mosaik

Ihr könnt aus einem eurer Hochzeitsfotos auch ein Mosaik mit Fotos von den Gästen erstellen lassen. Dafür gibt es einige Programme zum kostenlosen Download. Diese Hochzeitserinnerung könnt ihr dann als Poster drucken lassen und zur Erinnerung aufhängen. Alternativ zum Foto-Mosaik könnt ihr den Gästen auch Steine oder Holzstücke geben, die sie nach Lust und Laune gestalten können und sie später zu einem ganz persönlichen Mosaik zusammenfügen.

Themenbuch

Ebenfalls ein ganz persönliches Erinnerungsstück sind Themenbücher. Legt ein Thema fest und bittet eure Gäste ihren ganz persönlichen Geheimtipp dazu abzugeben. Die Tipps der Gäste könnt ihr dann in einem Buch festhalten und euch immer wieder ansehen. Bei der Themenwahl gibt es viele Möglichkeiten wie z.B.:

  • Die Lieblingsrezepte eurer Gäste
  • Reiseziele, die eure Gäste euch empfehlen können
  • Ehetipps
  • Beliebte Ausflugsziele eurer Gäste
  • Filmempfehlungen

Eurer Fantasie sind bei der Themenwahl keine Grenzen gesetzt. Ein solches Themenbuch ist nicht nur eine persönliche Hochzeitserinnerung, ihr könnt es auch als Hilfe heranziehen, wenn ihr beispielsweise an einem verregneten Tag nicht wisst, was ihr unternehmen könnt.

Beliebte Hochzeitsbräuche – Teil 2

, , ,

Im zweiten Teil stellen wir euch beliebte Hochzeitsbräuche in Deutschland vor, die nach der Trauung und nach dem Hochzeitstag stattfinden.

 

Braut über die Schwelle tragen

Meist wird die Braut entweder direkt nach der Trauung oder nach der Hochzeitsfeier von ihrem Mann über die Türschwelle getragen. Durch diesen Hochzeitsbrauch soll die Braut vor bösen Geistern im Türrahmen beschützt werden.

Bettlaken zerschneiden

Nach der Trauung versammeln sich die Gäste draußen und erwarten das Brautpaar mit einem Bettlaken, das sie auf dem Weg aufspannen. Auf diesem Bettlaken ist ein Herz aufgezeichnet, das Braut und Bräutigam mit möglichst kleinen und stumpfen Scheren ausschneiden müssen. Häufig werden bei diesem Hochzeitsbrauch Nagelscheren verwendet. Ist das Ausschneiden geschafft, trägt meist der Bräutigam die Braut durch das Laken. So macht das Paar den ersten gemeinsamen Schritt ins Eheleben. Achtung: Stolpern bringt Unglück!

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Reis werfen

Häufig wird das Brautpaar nach der Trauung von der Hochzeitsgesellschaft draußen mit Reis beworfen. Der Reis symbolisiert Fruchtbarkeit und soll für Kindersegen sorgen. Heutzutage wird aber immer häufiger auf diesen Hochzeitsbrauch verzichtet, da Reis angeblich den Vögeln schadet und es als Lebensmittelverschwendung gilt. Außerdem muss vor dem Reiswerfen geklärt werden ob es an diesem Ort erlaubt ist und wer den Reis danach beseitigt. Eine Alternative zum Reis sind deshalb Konfetti oder Seifenblasen.

Dosen am Auto & Autokorso

Die berühmten Dosen am Auto und der Autokorso scheinen zwei verschiedene Hochzeitsbräuche zu sein, werden aber aus demselben Grund ausgeübt. Diese beiden Hochzeitsbräuche sollen durch den Lärm der Dosen bzw. der Hupen böse Geister vertreiben.

Morgengabe

Die Morgengabe findet nach der Hochzeitsnacht statt. Der Bräutigam übergibt der Braut ein Geschenk, meist Schmuck. Früher diente dieser Hochzeitsbrauch der finanziellen Absicherung der Frau falls der Mann früh sterben sollte. Heute bekommt die Braut das Geschenk oft auch schon vor der Hochzeit damit sie es zur Trauung tragen kann. Häufig übergibt auch die Braut ihrem Mann etwas. Die Morgengabe muss aber nicht Schmuck sein, es kann auch etwas Persönliches verschenkt werden, z. B. ein Fotoalbum oder gemeinsame Zeit. Diese kann man auch gut mit unserem Gutscheinheft verschenken.

Hochzeitsstreiche

Als Brautpaar solltet ihr gut auf eure Wohnungsschlüssel aufpassen. Es ist nämlich ein sehr beliebter Hochzeitsbrauch dem Paar einen Streich zu spielen, indem man für Chaos in der Wohnung sorgt oder versucht, das Paar daran zu hindern ins Schlafzimmer zu gelangen. Meist spielen Freunde und Verwandte den Hochzeitsstreich. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Vom Schlafzimmer voll mit Luftballons über vermauerte Türen bis zu eingefrorenen Schlüsseln: es gibt viele lustige Ideen für Hochzeitsstreiche im Netz. Falls ihr keinen Hochzeitsstreich wünscht, solltet ihr eure Freunde darüber informieren und euch sicherheitshalber ein Hotelzimmer reservieren.

Spalierstehen

Das Spalierstehen ist ein sehr traditioneller und schöner Hochzeitsbrauch. Dabei bilden die Hochzeitsgäste nach der Trauung eine Gasse, durch die das Brautpaar schreiten muss. Damit wird symbolisiert, dass Braut und Bräutigam die ersten Hindernisse und Stolpersteine gemeinsam meistern. Deshalb gilt auch hier: Bloß nicht stolpern! Besonders schön ist dieser Hochzeitsbrauch, wenn ein Verein, dem Braut oder Bräutigam angehören, in ihrer Vereinskleidung Spalier steht.

So kalkuliert ihr die Getränke für eure Hochzeit richtig

, ,

Ein Großteil der Hochzeitsplanung ist bereits erledigt. Das Hochzeitsmenü ist festgelegt, die Location gebucht und jetzt steht ihr vor der großen Frage: Welche Getränke brauche ich und wie viel? Um euch bei dieser Aufgabe zu unterstützen, geben wir euch einige Tipps und stellen euch eine Checkliste zum Download zur Verfügung. Was und wie viel ihr an Getränken benötigt, hängt stark von euch und der Hochzeitsgesellschaft ab, deshalb solltet ihr die angegebenen Werte entsprechend abändern.

 

Tipp 1: Getränke auf Kommission bestellen
Viele Getränkehändler bieten den Einkauf auf Kommission an, d.h. ihr könnt die übrig gebliebenen Getränke zurückgeben und bekommt den Betrag dafür zurückerstattet. So könnt ihr etwas mehr kaufen um sicherzugehen, dass nichts ausgeht. Auch wenn Getränke beim Discounter günstiger sind, empfehlen wir euch alle Getränke, von denen ihr im Alltag nicht viel trinkt, beim Getränkehändler zu kaufen. Sonst sitzt ihr lange auf den übrig gebliebenen Flaschen. Die meisten Getränkehändler haben außerdem Erfahrung mit der Getränkekalkulation und können euch dabei helfen die richtigen Mengen einzukaufen.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

 

Tipp 2: Sektempfang nicht vergessen
In der Regel ist ein Sektglas mit 0,1l Sekt gefüllt. Theoretisch würde eine 0,75l Flasche dann für 7 Personen reichen. Auch beim Sektempfang gibt es Gäste, die keinen Sekt trinken und welche, die mehrere Gläser trinken. Daher hat sich hier die Faustregel von 5 Personen pro Flasche bewährt. So kommt ihr bei 60 Gästen auf 12 Flaschen. Meist wird auch auf der Hochzeitsfeier Sekt angeboten, daher solltet ihr die Flaschen für den Sektempfang zusätzlich bestellen. Beachtet bei eurer Getränkekalkulation auch die Anzahl der Kinder und überlegt euch eine nichtalkoholische Alternative. Häufig wird Orangensaft angeboten, da dieser auch mit Sekt gemischt werden kann. Saft gibt es meistens in 1l Flaschen oder Tetrapaks. Wenn ihr hier von 12 Personen pro Flasche ausgeht, benötigt ihr bei 60 Gästen 5 Flaschen. Vor allem im Sommer könnt ihr aber ruhig etwas mehr besorgen.

 

Tipp 3: Verhältnis alkoholischer Getränke
Auf den meisten Hochzeitsfeiern wird Bier, Wein und Sekt angeboten. Manche bieten auch Schnaps oder einige Mischgetränke an. Wenn die Location selbst auch Getränke anbietet, könnt ihr euch auf Bier, Wein und Sekt beschränken, andernfalls solltet ihr eine kleine Auswahl an Schnäpsen und Mischgetränken bereithalten. Aus einer Flasche Wein ergeben sich ca. 5 Gläser, aus Sekt 7 Gläser und aus Schnaps ca. 15. Ihr könnt davon ausgehen, dass pro Stunde 1 Glas getrunken wird. Schnaps wird dabei von ca. 5% der Gäste getrunken, Wein von 20%, Sekt von 5% und Bier von 70%. Hier eine kleine gerundete Getränkekalkulation für 60 Gäste bei einer achtstündigen Hochzeitsfeier:


Bier: 70% von 60 Gästen = 42 Gläser/Stunde = 42 Flaschen x 8 Stunden = 336 Flaschen (oder 168l)
Wein: 20% von 60 Gästen = 12 Gläser/Stunde = 2,4 Flaschen x 8 Stunden = 20 Flaschen (oder 15l)
Sekt: 5% von 60 Gästen = 3 Gläser/Stunde = 0,5 Flaschen x 8 Stunden = 4 Flaschen (oder 6l)
Schnaps: 5% von 60 Gästen = 3 Gläser/Stunde = 0,5 Flaschen x 8 Stunden = 4 Flaschen (oder 6l)


Alternativ könnt ihr bei einer Feier von 8 Stunden auch davon ausgehen, dass 2,5 bis 3 Liter pro Person getrunken werden. Wenn ihr 2,5 l Bier und 0,5 l Wein pro Person kalkuliert, solltet ihr auf der sicheren Seite sein. Sekt und Schnaps könnt ihr mit 0,1 l pro Person rechnen. Daraus ergibt sich für 60 Personen folgende Getränkekalkulation:


Bier: 2,5l x 60 Gäste = 150l oder 300 Flaschen
Wein: 0,5l x 60 Gäste = 30l oder 40 Flaschen
Sekt: 0,1l x 60 Gäste = 6l oder 4 Flaschen
Schnaps: 0,1l x 60 Gäste = 6l oder 4 Flaschen


Ihr seht, dass beide Rechnungen bis auf den Wein relativ ähnliche Ergebnisse erzielen. Bei der Frage Rot- oder Weißwein empfiehlt sich ein Verhältnis von 50/50. Zusätzlich dazu könnt ihr noch ein paar Flaschen Roséwein besorgen. Trockene und halbtrockene Weine sind am beliebtesten. Bier und Wein sind die wichtigsten Getränke und sollten keinesfalls ausgehen. Hier solltet ihr deshalb am großzügigsten einkaufen. Zusätzlich zum Bier könnt ihr auch einige Flaschen Weißbier und Pils besorgen – das hängt stark davon ab, was ihr und eure Gäste bevorzugen.

 

Tipp 4: Nichtalkoholische Getränke, die nicht fehlen sollten
Ganz oben auf der Liste der nichtalkoholischen Getränke sollte Wasser stehen. Hier seid ihr mit 0,75l pro Gast auf der sicheren Seite. Wie beim Wein solltet ihr auch hier die eine Hälfte stilles und die andere Hälfte sprudelndes Wasser besorgen. Danach habt ihr die Qual der Wahl wenn es um Softdrinks und Säfte geht. Denn hier kann man kaum eine Faustregel für die Getränkekalkulation angeben. Säfte werden in der Regel am wenigsten getrunken, auf diese könnt ihr je nach Budget sogar ganz verzichten (denkt aber an den Orangensaft für den Sektempfang). Säfte und Softdrinks könnt ihr mit 0,2l pro Gast berechnen. Sind viele Kinder und Personen, die keinen Alkohol trinken, eingeladen, solltet ihr lieber mit etwas mehr rechnen. Der beliebteste Softdrink ist Cola. Einige Gäste möchten außerdem vielleicht gerne Radler oder Weinschorle trinken, weshalb ihr etwas mehr Zitronenlimonade kaufen solltet. Bei den Säften sind Apfelsaft, Orangensaft und Kirschsaft sehr beliebt.

 

Tipp 5: Getränke für die Kaffeetafel nicht vergessen
Ganz oben auf der Liste der nichtalkoholischen Getränke sollte Wasser stehen. Hier seid ihr mit 0,75l pro Gast auf der sicheren Seite. Wie beim Wein solltet ihr auch hier die eine Hälfte stilles und die andere Hälfte sprudelndes Wasser besorgen. Danach habt ihr die Qual der Wahl wenn es um Softdrinks und Säfte geht. Denn hier kann man kaum eine Faustregel für die Getränkekalkulation angeben. Säfte werden in der Regel am wenigsten getrunken, auf diese könnt ihr je nach Budget sogar ganz verzichten (denkt aber an den Orangensaft für den Sektempfang). Säfte und Softdrinks könnt ihr mit 0,2l pro Gast berechnen. Sind viele Kinder und Personen, die keinen Alkohol trinken, eingeladen, solltet ihr lieber mit etwas mehr rechnen. Der beliebteste Softdrink ist Cola. Einige Gäste möchten außerdem vielleicht gerne Radler oder Weinschorle trinken, weshalb ihr etwas mehr Zitronenlimonade kaufen solltet. Bei den Säften sind Apfelsaft, Orangensaft und Kirschsaft sehr beliebt.

 

Tipp 6: Ans Trinkgeld denken
Wenn ihr eine offene Bar anbietet, solltet ihr nicht nur die Getränkepreise einkalkulieren, sondern auch das Trinkgeld für den Barkeeper, bzw. die Bedienung. Es sollte ca. 7-10% der Rechnung betragen.

 

Tipp 7: Beliebte Mischgetränke
Wenn ihr euch dazu entscheidet, auch einige Mischgetränke anzubieten, solltet ihr für eure Getränkekalkulation überlegen welche Getränke eure Gäste am liebsten trinken. Hugo und Aperol Spritz lassen sich leicht mit Sekt mischen. Einige Hochzeiten haben dafür sogar eine eigene Sektbar, wo sich jeder nach Lust und Laune seinen Sekt mischen kann. Beliebte Longdrinks in Deutschland sind außerdem Cuba Libre, Wodka Energy, Whisky Cola und Gin Tonic. Beliebte und relativ einfach zubereitete Cocktails sind Caipirinha, Pina Colada und Sex on the Beach.

Damit ihr eure Getränke einfach und auf einen Blick kalkulieren könnt, haben wir für euch eine Getränke-Checkliste zum Download.

Das perfekte Hochzeitsgeschenk für jeden Hochzeitstag – Teil 3

, ,

Im letzten Teil dieser Serie stellen wir euch die wichtigsten Hochzeitstage ab dem 46. Hochzeitstag vor. Dabei erklären wir euch nicht nur die Bedeutung des Hochzeitstags, sondern geben euch auch ein paar Tipps für ein passendes Hochzeitsgeschenk.

 

46. Lavendelhochzeit
Lavendel gilt als Liebespflanze und steht für das Einverständnis der Liebe. Ein passendes Geschenk zu diesem Hochzeitstag ist alles aus Lavendel, z.B. Seife oder etwas lavendelfarbenes wie Bettwäsche oder eine schöne Krawatte.

 

47. Kaschmirhochzeit
Kaschmir ist ein edler und sehr wertvoller Stoff und ähnelt damit der Ehe nach 47 Jahren. Das perfekte Hochzeitsgeschenk ist natürlich etwas aus Kaschmir.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

 

48. Diademhochzeit
Die Bedeutung dieses Hochzeitstags ist nicht bekannt. Da wahrscheinlich nur wenige sich über ein Diadem freuen, sind alternative Hochzeitsgeschenke ein anderes edles Schmuckstück oder ein gemeinsames Erlebnis – denn davon kann man nie genug haben.

 

49. Zederne Hochzeit
Die Zeder hat besonders langlebiges Holz, was die Langlebigkeit der Ehe zum 49. Hochzeitstag widerspiegeln soll. Es gibt viele besondere Hochzeitsgeschenke aus Zedernholz wie eine Gitarre oder ein Möbelstück.

 

50. Goldene Hochzeit
Die Goldene Hochzeit ist sehr weit verbreitet und wird von den meisten Ehepaaren im großen Kreis gefeiert. Einige erneuern an diesem Hochzeitstag sogar ihr Eheversprechen. Gold ist sehr wertvoll, was auch auf eine 50-jährige Ehe zutrifft. Ein passendes Hochzeitsgeschenk ist etwas aus Gold – beispielsweise ein Füllfederhalter, Schmuck oder ein anderes Accessoire. Es muss aber nicht unbedingt Gold sein: auch ein Erlebnisgeschenk oder eine Erinnerung wie ein Fotobuch sind tolle Geschenkideen für diesen ganz besonderen Hochzeitstag.

 

55. Platinhochzeit
Platin gilt als sehr wertvolles Metall. Es ist robust, aber trotzdem schmiedbar – genau wie die Ehe an diesem Hochzeitstag. Neben Platinschmuck bieten sich beispielsweise auch Sammlermünzen als Hochzeitsgeschenk an.

 

60. Diamantene Hochzeit
Der Diamant ist nicht nur besonders hart und beständig, sondern auch wertvoll und rein. Damit symbolisiert er diesen Hochzeitstag sehr passend. Neben Diamanten eignet sich auch die Erfüllung eines Wunsches als Hochzeitsgeschenk. Viele Paare wünschen sich lieber etwas Symbolisches oder Persönliches als materielle Dinge.

 

65. Eiserne Hochzeit
Wer 65 Jahre verheiratet ist, beweist eisernen Willen. Wie Eisen ist die Ehe stark und übersteht auch schlechte Zeiten, denn Eisen rostet zwar, wird dadurch aber nur langsam zerstört. Als Hochzeitsgeschenk können gemeinsame Erlebnisse oder Erinnerungen daran – z.B. in Form eines Fotoalbums – verschenkt werden.

 

70. Gnadenhochzeit
Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, hat dieser Hochzeitstag eine positive Bedeutung. Sie entstammt dem christlichen Glauben. Demnach ist es eine Gnade Gottes, dass das Paar bereits so viele gemeinsame Ehejahre miteinander verbringen durfte. Wenn das Paar religiös ist, ist ein Festgottesdienst ein schönes Hochzeitsgeschenk, ansonsten kann man auch hier ein gemeinsames Erlebnis, eine Erinnerung oder etwas ganz Persönliches verschenken.

 

75. Kronjuwelenhochzeit
Kronjuwelen sind besonders wertvolle Juwelen und zeigen, dass die Ehe kaum noch an Wert zu übertreffen ist. Wer es schafft seinen 75. Hochzeitstag zu feiern, sollte sich Zeit für seine Liebsten nehmen – das ist das schönste Geschenk.

 

80. Eichenhochzeit
Die Ehe ist nach 80 gemeinsamen Ehejahren so standhaft wie eine große und kräftige Eiche. Zu diesem Hochzeitstag ist ein persönliches Geschenk am schönsten.

 

85. Engelshochzeit
Eine Bedeutung dieses Hochzeitstags ist nicht überliefert, man nimmt aber an, dass das Paar nach so vielen Jahren engelsgleich ist. Ein passendes Hochzeitsgeschenk wäre daher etwas mit Engeln. Eine andere schöne Geschenkidee ist es, den Partner an den schönsten Moment aus 85 Jahren Ehe zu erinnern.

 

90. Marmorne Hochzeit
Marmor ist nicht nur hart, sondern auch sehr wertvoll. Auch die Ehe ist nach 90 Jahren fast unzerstörbar und von unschätzbarem Wert. Wie wäre es mit einer Marmorfigur oder neuen Marmorfliesen als Hochzeitsgeschenk?

 

100. Himmelshochzeit
Dieser Hochzeitstag bedeutet, dass die Ehe so beständig ist, dass sie selbst im Himmel noch andauern wird. Statt einem materiellen Hochzeitsgeschenk sollte das Paar diesen Hochzeitstag einfach nur gemeinsam genießen.

Hochzeitsbriefe als Überraschungs-Hochzeitsgeschenk

, , ,

Du möchtest dem Brautpaar mit deinem Hochzeitsgeschenk eine ganz besondere Freude bereiten? Du möchtest diesen Hochzeitsbrauch als besondere Überraschung verschenken? Oder du kannst vielleicht gar nicht selbst auf der Hochzeit sein, möchtest aber trotzdem ein Hochzeitsgeschenk beisteuern? Dies sind nur einige von vielen Gründen weshalb manche unserer Kunden ihr Hochzeitsbrief-Paket anonym ans Brautpaar schicken lassen. Wie das funktioniert und welche Vorteile dir unser Überraschungs-Hochzeitsgeschenk bringt, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

 

Wieso sollte ich das Hochzeitsbrief-Paket als Überraschungs-Hochzeitsgeschenk verschenken?

Es gibt viele Gründe, weshalb manche unserer Kunden ihr Hochzeitsgeschenk anonym von uns an das Brautpaar schicken lassen. Manche können nicht selbst an der Hochzeit teilnehmen, andere scheuen sich davor die Organisation der Hochzeitsbriefe zu übernehmen. Einige möchten das Brautpaar auch bis zur Hochzeit im Dunkeln tappen lassen und geben sich dann erst während der Hochzeitsfeier als Schenker zu erkennen.

Ganz egal aus welchem Grund du dein Hochzeitsbrief-Paket anonym verschenken möchtest: Du kannst dir sicher sein, dass wir diesen Wunsch respektieren und weder dem Brautpaar noch dem Organisator verraten, dass dieses Hochzeitsgeschenk von dir kommt.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

 

Welche Vorteile habe ich als anonymer Schenker?

Falls du dir unsicher bist, ob dem Brautpaar dieses außergewöhnliche Hochzeitsgeschenk gefällt, kannst du es anonym bestellen. In der Regel versenden wir es dann einige Wochen vor der Hochzeit ans Brautpaar. Gefällt ihm das Hochzeitsbrief-Paket nicht, kann es uns das Paket zurückschicken und wir erstatten dir den Kaufbetrag.

Wenn du das Hochzeitsbrief-Paket toll findest, die Organisation während der Hochzeit aber lieber den Trauzeugen überlassen willst, kannst du es ebenfalls einfach anonym bestellen und bist dadurch nicht in die Organisation involviert.

Stell dir vor, du erhältst ein anonymes Geschenk. Selbstverständlich versuchst du herauszufinden, von wem es stammt. Die Hochzeitsbriefe beschäftigen Braut und Bräutigam, sie fragen im Freundes- und Bekanntenkreis herum und erzählen den Gästen so bereits im Voraus von diesem liebevollen Hochzeitsbrauch. Wenn die Hochzeitsgäste Bescheid wissen, kann der ein oder andere seinem Hochzeitsbrief noch ein Erinnerungsstück wie Fotos oder Zeichnungen beilegen.

 

Wie kann ich mein Hochzeitsbrief-Paket anonym bestellen?

Du wählst zunächst wie gewohnt dein gewünschtes Hochzeitsbrief-Paket aus unserem Online-Shop aus und gehst zur Kasse. Im Laufe des Bestellprozesses gibt es ein Feld, in dem du Anmerkungen notieren kannst. Bitte teile uns hier mit, dass dein Hochzeitsgeschenk anonym ans Brautpaar verschickt werden soll und wann der Hochzeitstermin ist. Als Lieferadresse gibst du einfach die Adresse des Brautpaars ein. Wir schicken dir die Rechnung zu und versenden dein Hochzeitsgeschenk einige Wochen vor dem Hochzeitstag. Falls du vergessen hast das Anmerkungsfeld auszufüllen, kannst du uns selbstverständlich auch einfach eine kurze E-Mail schreiben oder anrufen.

Unsere anonymen Hochzeitsbrief-Pakete enthalten eine Erklärung für das Brautpaar mit der Bitte das Hochzeitsgeschenk an die Trauzeugen weiterzugeben sowie einen zusätzlichen Brief mit einer Anleitung für die Trauzeugen. Aus dem Inhalt des Hochzeitsbrief-Pakets lassen sich keine Rückschlüsse auf dich als anonymen Schenker ziehen und wir werden auch auf Nachfrage aus Datenschutzgründen niemandem deine Kontaktdaten mitteilen – so kannst du dir ganz sicher sein, dass dein Geheimnis bei uns sicher ist.

Happy Birthday imiji.pics!

, ,

Happy Birthday imiji.pics

imiji.pics Logo

Gastbeitrag

Rechtzeitig zum ersten Geburtstag wird die Hochzeitsfotoapp imiji.pics erwachsen und wird ein großes Sommerupdate erhalten.

Kennt ihr imiji.pics schon? Wenn nicht, dann wird es aber höchste Zeit!

Es gibt mittlerweile zwar einige Anbieter, was Hochzeitsfotoapps betrifft, aber keiner ist so groß und hat so viele Features wie Deutschlands größtes Hochzeitsbilderportal imiji.pics. Und genau darum sollte imiji auch auf Deiner Hochzeit auf keinen Fall fehlen!

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Sammeln und Austauschen aller Hochzeitsbilder mit Imiji

imiji.pics ist eine webbasierte Plattform-Galerielösung, mit der es einfach ist, bequem und sicher alle Bilder seiner Hochzeit oder eines anderen Events zu sammeln, zu speichern und auf Wunsch mit Anderen zu teilen.

Ein modernes photo-management-tool für die wertvollen Hochzeitsbilder, sozusagen die moderne Einwegkamera, mit der alle Gäste alle Bilder sehen können.

Zusätzlich werden die Gäste dazu animiert die tollen Momente an Eurem Hochzeitstag festzuhalten und mit Allen zu teilen.

Alle Hochzeitsbilder zentral sammeln und verwalten

Und wenn wir von allen reden, dann meinen wir auch alle!

Sowohl die Fotos vom Profifotografen, als auch die Schnappschüsse von Tante Hildes Handy, oder die Bilder, die Onkel Peter mit seiner Digitalkamera geschossen hat.

Diese können entweder direkt vom Smartphone aus mit der kostenlosen App, oder natürlich auch ganz normal über das Internet via Browser auf der imiji Webseite hochladen werden. Alle Gäste können jedes Bild in Vollauflösung auch wieder herunterladen. Jeder bekommt somit Zugriff auf alle Bilder und das lästige DVD-Brennen und kostspielige Versenden via Post entfällt. Man spart durch imiji.pics also nicht nur Zeit sondern auch Geld.

imiji.pics am PC nutzen

Unterhaltung für die Gäste und Verwaltung für das Brautpaar

imiji ist aber nicht einfach nur eine Möglichkeit um Eure Fotos zu sammeln, zu zeigen und zu tauschen. Nein! imiji hilft Euch extrem bei der Verwaltung der Bilder.

Euch steht eine Lieblingsbildfunktion, eine Kapitelerstellung (z.B. um die Fotos der Kirchlichen Trauung von den Fotos der Party zu trennen) und ein paar mehr Features zur Verfügung, die nur darauf warten von Euch entdeckt und ausprobiert zu werden.
Auf Eure Bilder bzw. Album hat außer Euch und denjenigen, denen Ihr den Zugang erteilt, kein Mensch Zugriff. Einzelne User können gesperrt und gelöscht werden.

Enge Freunde könnt Ihr zum Admin ernennen, wodurch diese die gleiche Zugriffsrechte wie Ihr bekommt. So können diese für Euch z.B. die Bilder in die verschiedenen Kapitel verschieben und diese sortieren.

Und was die Sicherheit betrifft, hat imiji auch die Nase vorn:
Eure Fotos werden auf Servern in Deutschland sicher gespeichert.
Durch den Standort fällt der Betrieb somit unter die deutschen Datenschutzbedingungen.

imiji.pics ist für eure Gäste grandios

Eure Hochzeitsgäste können nicht nur ihre eigenen Fotos für Euch hochladen, sondern in Eurer imiji-Galerie auch wirklich etwas tun. So kann jeder Gast sein eigenes Best-of Album erstellen, Bilder liken, „love´n“. Fotos können bequem über den integrierten Laboranschluss ohne Zwischenwege als Abzüge, Leinwände, sogar als Fotobücher und viele weitere Fotoprodukte direkt aus imiji heraus bestellt werden.

Fotos verwalten mi imiji.pics

Bald wird auch das große, neues Sommerupdate 2017 für Euch zur Verfügung stehen.

So wurde in diesem Update auf der technischen Seite der Registrierungsprozess verbessert und Ihr könnt imiji in der App nun über die neue „welcome tour“ auf eigene Faust erkunden. Zudem könnt Ihr Euren Bildern Titel vergeben und Euch und Euren Gästen eine Rolle zuteilen, wie z.B. Vater der Braut oder Trauzeugin. Damit kann sich Eure Gesellschaft vorab bei imiji schon einmal kennen lernen.

Update für Update werden immer weitere Funktionen hinzu kommen, die den Spaß, die Bedienbarkeit und die Funktionalität von imiji somit Schritt für Schritt immer weiter verbessern und ergänzen werden.

imiji.pics App

imiji.pics Pakete

imiji steht Euch in drei verschiedenen Paketen zur Verfügung, welche sich vor allem in der Zahl der möglichen Anwender und dem Speicherplatz unterscheiden.

Alle Paketdetails, eine Testgalerie und viele weitere Informationen findet Ihr auf der imiji.pics Webseite: https://imiji.pics/

Hochzeitsblumen – Blütezeit und Bedeutung

, ,

Ihr seid noch auf der Suche nach Blumen für Brautstrauß und Deko? Im Frühling und Sommer haben die meisten Hochzeitsblumen ihre Blütezeit, doch auch wer im Herbst und Winter heiratet kann aus verschiedenen Blumen wählen. Um euch bei der Auswahl zu helfen, haben wir eine kleine Jahresübersicht für euch zusammengestellt. Darin sind viele Hochzeitsblumen, die ihr für den Brautstrauß wählen könnt und ihre Verfügbarkeit dargestellt. Wusstet ihr, dass die meisten Blumen auch eine Bedeutung haben? Wir stellen euch die Bedeutung einiger besonders beliebter Sorten vor und geben euch einige Tipps für eure Hochzeitsblumen.

Früher drückte man Gefühle häufig über Blumen aus, man sagte etwas „durch die Blume“. Dabei spielte nicht nur die Blumensorte, sondern auch die Farbe eine Rolle. Heute sind die meisten Bedeutungen in Vergessenheit geraten. Falls ihr darauf aber Wert legt, haben wir hier einige unserer Favoriten für euch und erklären euch dazu auch die Symbolik der Hochzeitsblume:

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

 

Calla

Calla HochzeitsblumeDie Calla hat eine edle und exotische Blüte, die nur leicht duftet. Vor allem in weiß mit ein bisschen grün könnt ihr einen eleganten Brautstrauß damit zaubern. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben von weiß über orange und rosa bis violett. Callas stehen für Schönheit und blühen von April bis Juni.

 

 

Dahlie

Dahlie HochzeitsblumeDahlien sind besonders beliebte und romantische Hochzeitsblumen. Einige reagieren allerdings allergisch darauf. Sie haben keinen spürbaren Duft und sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Sie stehen für Dankbarkeit. Gelb bedeutet außerdem Glück, rot Liebe und weiß Reinheit. Dahlien haben ihr Blütezeit im September und Oktober.

 

Hortensie

Hortensie HochzeitsblumeHortensien bedeuten Eitelkeit, sind aber trotzdem eine tolle Wahl für euren Brautstrauß. Ihre Farbe hängt vom Boden und dem Zeitpunkt des Schnittes ab, weshalb sie oft zweifarbig sind. Auch diese Hochzeitsblumen sind in vielen Farben von weiß bis pink, grün oder blau erhältlich. Sie blühen ab Mai bis November.

 

 

Freesie

Freesie HochzeitsblumeFreesien blühen zwar im Sommer, sind aber das ganze Jahr relativ leicht erhältlich. Der Duft kann relativ stark sein – hier lohnt sich Proberiechen. Ihr solltet stark duftende Freesien auch möglichst mit wenig duftenden Blumen kombinieren. Es gibt Freesien z.B. in weiß, rosa, pink, orange, gelb und lila. Sie bedeuten Zärtlichkeit und sind deshalb perfekt als Hochzeitsblumen.

 

Lilie

Lilie HochzeitsblumeAuch die Lilie blüht in den Sommermonaten. Sie hat oftmals einen starken Eigengeruch und für die Verwendung im Brautstrauß sollten die Blütenstempel entfernt werden damit euer Brautkleid weiß bleibt. Die Lilie steht für Wahrheit, Sinnlichkeit, Würde, Unschuld und Reinheit. Der weißen Lilie wird aber auch die Bedeutung der Todesblume nachgesagt. Diese Hochzeitsblume ist neben weiß in vielen anderen Farben wie lachs, orange, rosa oder rot erhältlich.

 

Orchidee

Orchidee HochzeitsblumeOrchideen sind das ganze Jahr über erhältlich und stehen für Schönheit. Es gibt sie in weiß, rosa, lila und vielen weiteren Farben. Einige Orchideenarten sind robuster als andere, das solltet ihr bei der Wahl für den Brautstrauß unbedingt beachten.

 

Pfingstrose

Pfingstrose HochzeitsblumePfingstrosen sind als Hochzeitsblumen gerade voll im Trend – kein Wunder, denn sie sehen besonders romantisch aus. Sie sind vor allem im Mai und Juni erhältlich und duften intensiv. Es gibt sie in rosa, weiß, rot und gelb. Pfingstrosen stehen für Reichtum und Schönheit.

 

Rose

Rose Hochzeitsblume
Rosen sind der Klassiker für alle Liebenden und beliebte Hochzeitsblumen für den Brautstrauß. Jeder weiß, dass rote Rosen für Liebe und Leidenschaft stehen. Weiße Rosen bedeuten Reinheit, aber auch Neid und rosa Rosen zärtliche Gefühle. Rosen lassen sich vielfältig mit anderen Blumen kombinieren und sind ganzjährlich erhältlich. Es gibt Rosen sowohl mit leichtem als auch starkem Duft.

 

Schleierkraut

Schleierkraut HochzeitsblumeSchleierkraut ist gerade sehr beliebt und sieht in Kombination mit anderen Hochzeitsblumen wie z.B. Rosen wunderbar romantisch aus. Es blüht im Sommer und ist in rosa und weiß erhältlich. Es steht für Reinheit und Unschuld.

 

 

Geht bei der Wahl eurer Hochzeitsblumen nicht nur nach dem Aussehen, sondern riecht auch an den gewünschten Blumen um zu verhindern, dass euer Brautstrauß oder die Tischdeko zu stark riechen. Auf Dauer kann das sehr unangenehm werden. Bei einer Hochzeit im Sommer können die Temperaturen recht hoch sein. Nicht jede Blume verträgt das, weshalb ihr euch unbedingt über die Hitzeverträglichkeit eurer Hochzeitsblumen informieren solltet.

Damit ihr ganz leicht den Überblick darüber behaltet, welche Hochzeitsblumen wann verfügbar sind, haben wir eine Übersicht mit der Blütezeit aller Hochzeitsblumen zum kostenlosen Download für euch.

Beliebte Hochzeitsbräuche – Teil 1

, , , ,

Es gibt unzählige Hochzeitsbräuche und natürlich heißt es auch hier andere Länder, andere Sitten. Heute möchten wir euch einige der beliebtesten und bekannten Hochzeitsbräuche in Deutschland näherbringen. In unserem ersten Teil beschäftigen wir uns mit allen Hochzeitsbräuchen, die zur Hochzeitsvorbereitung und Hochzeitsfeier dazugehören.

 

Cents für die Brautschuhe

Früher musste die Frau viele Jahre für ihre Brautschuhe sparen. Auch heute noch sammeln viele Centstücke für ihre Schuhe. Mit diesem Hochzeitsbrauch soll sich die Sparsamkeit der Frau offenbaren.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes, etwas Blaues

Dieser Hochzeitsbrauch kommt ursprünglich aus Amerika und stammt vom Spruch „Something old, something new, something borrowed and something blue“. Die Braut soll an ihrem Hochzeitstag etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues tragen und dadurch eine glückliche Ehe führen. Etwas Altes kann z.B. ein Teil des Brautkleids eurer Mama oder ein Erbstück sein. Das Brautkleid oder ein anderes Accessoire ist in der Regel neu. Etwas Geborgtes kann eine versteckte Haarklammer von einer Freundin, ein Schmuckstück der Schwiegermama oder der Reifrock eurer Schwester sein. Viele Strumpfbänder sind blau, manche tragen auch ein blaues Accessoire oder blaue Schuhe.

Polterabend

Der Polterabend findet meist einige Wochen vor der Hochzeit im kleinen Kreis statt. Freunde und Familie versammeln sich vor dem Haus der Verlobten und zerschmettern altes Porzellan. Mit dem Lärm sollen böse Geister vertrieben werden. Im Anschluss an das Poltern kehrt das Paar gemeinsam die Scherben auf – ein Symbol dafür, dass sie auch in schweren Zeiten zusammenhalten. Häufig wird dieser Hochzeitsbrauch auch im Elternhaus abgehalten, da viele junge Paare noch kein eigenes Haus besitzen. Der Polterabend ist eine legere Veranstaltung, zu der man nicht offiziell einladen muss. In der Regel schließen sich oft noch Nachbarn der Feier an. Nach dem Poltern lässt man den Abend mit Snacks und Getränken ausklingen.

Brautstrauß werfen

Beim Brautstraußwerfen versammeln sich alle ledigen Frauen hinter der Braut. Diese wirft dann den Brautstrauß nach hinten in die Menge. Diejenige, die den Strauß ergattert, wird gemäß dem Hochzeitsbrauch als Nächste heiraten. Der Zeitpunkt des Brautstraußwerfens wird von jeder Braut individuell bestimmt. Einige werfen ihn direkt nach der Trauung, andere warten bis zum Ende der Hochzeitsfeier.

Hochzeitstorte anschneiden

Das Anschneiden der Hochzeitstorte wird von vielen Paaren besonders zelebriert und ist ein wichtiger Bestandteil der Hochzeitsfeier. Laut dem Hochzeitsbrauch hat derjenige, der die Hand auf dem Messer oben hat, in der Ehe die Hosen an. Viele Paare wetteifern deshalb sehr lange um die Oberhand. Manche lassen sich aber auch spezielle Messer anfertigen, die zwei Griffe haben und symbolisieren sollen, dass Mann und Frau in der Ehe gleichberechtigt sind.

Strumpfband werfen

Bevor es ans Strumpfbandwerfen geht, muss der Bräutigam es der Braut vor den Augen der Hochzeitsgesellschaft abnehmen. Dieser Hochzeitsbrauch ist ein Riesenspaß – besonders zu später Stunde. Der Bräutigam schiebt das Brautkleid langsam Stück für Stück nach oben und legt damit das Strumpfband frei. Dann zieht er es von ihrem Bein, manche machen das sogar mit dem Mund. Nachdem er es ausgezogen hat, wirft er es in die Menge aller männlichen Junggesellen. Laut diesem Hochzeitsbrauch wird derjenige, der es fängt, als nächstes heiraten. Das Strumpfbandwerfen ist also das Brautstraußwerfen für Männer.

Hochzeitsbriefe

Hochzeitsbriefe sind ein beliebter und emotionaler Hochzeitsbrauch. Die Hochzeitsgäste schreiben Briefe an das Brautpaar, in denen sie ihre Gefühle und Erinnerungen an den Hochzeitstag festhalten und Glückwünsche zu Papier bringen. Besonders emotional ist es, wenn den Hochzeitsbriefen Erinnerungsstücke wie Fotos aus der Fotobox beigelegt werden. Die Hochzeitsbriefe werden dann mit einem Datum in der Zukunft versehen, an dem sie dem Brautpaar zugeschickt werden sollen. Da ein privat organisierter Versand häufig scheitert, bieten wir für diesen Hochzeitsbrauch den einzigartigen Service der Lagerung und des termingerechten Versands. Damit kommen die Hochzeitsbriefe auch viele Jahre nach der Hochzeit noch zuverlässig beim Ehepaar an.

Brautentführung

Während der Hochzeitsfeier entführt der beste Freund des Bräutigams mit einigen anderen Hochzeitsgästen die Braut in eine Kneipe. Dort trinken sie ordentlich. Sobald der Bräutigam das Verschwinden seiner Angetrauten bemerkt, muss er sich auf die Suche nach ihr machen. Manchmal geben ihm die Hochzeitsgäste Hinweise, wo er suchen muss. Hat er die Braut gefunden, muss er die Zeche für sie und ihre Begleiter bezahlen um sie auszulösen. Manchmal ziehen die Braut und ihre Entführer auch umher und der Bräutigam muss in jeder Kneipe die Zeche bezahlen. Außerdem ist es üblich, dass der Bräutigam bei diesem Hochzeitsbrauch eine Aufgabe erfüllen muss um die Braut auszulösen. So muss er ihr z.B. einen Wunsch erfüllen.

Hochzeitsmandeln

Naturbelassene Mandeln haben einen bittersüßen Geschmack, der das Leben repräsentieren soll. Damit das Leben umso süßer für das Paar wird, werden die Hochzeitsmandeln mit einer Zuckerschicht ummantelt. Dieser Hochzeitsbrauch wird immer beliebter. Viele Paare verschenken Hochzeitsmandeln als Gastgeschenk.

 

Die richtige Sitzordnung für eure Hochzeit finden

, ,

Die Hochzeitseinladungen sind verschickt, die Rückmeldungen sind auch bereits eingegangen. Jetzt stellt sich die Frage „wer sitzt wo?“ und „wie ordnen wir die Tische an?“. Eine Sitzordnung festzulegen erscheint anfangs ganz einfach, doch je mehr ihr euch beschäftigt desto mehr wird diese Aufgabe zu einem scheinbar unlösbaren Rätsel.

Damit euch das nicht passiert und ihr die perfekte Sitzordnung für eure Hochzeit findet, haben wir ein paar Tipps für euch. Was der Sitzordnung vorausgeht, ist die Tischordnung. Zunächst solltet ihr festlegen, wie ihr die Tische anordnet.  Je nach Größe der Hochzeitslocation und der Hochzeitsgesellschaft gibt es verschiedene Tischordnungen, die sich anbieten. Wir haben die wichtigsten für euch zusammengefasst.

 

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Die Tafel

Tischordnung TafelDie Tafel ist eine klassische Tischordnung bei Hochzeiten. Die gesamte Hochzeitsgesellschaft sitzt sich an einem langen Tisch gegenüber. Dabei sitzt das Brautpaar zentral in der Mitte. Die Tafel ist eher für kleine Hochzeitsgesellschaften geeignet. Ihr solltet außerdem vorher mit der Location abklären ob sie genug Platz für eine lange Tafel bietet.

 

 

Die T-Form

Tischordnung T-FormDie T-Form ergänzt die Tafel um einen weiteren langen Tisch. Auch bei dieser Tischordnung sitzt das Brautpaar in der Mitte und die restliche Hochzeitsgesellschaft verteilt sich darum an den beiden Tischen. Die T-Form ist für kleine bis mittlere Hochzeitsgesellschaften geeignet. Auch hier sollte die Location genug Platz bieten. Bedenkt dabei auch, dass ihr noch Platz zum Tanzen freihalten solltet.

 

Die U-Form

Tischordnung U-FormDie U-Form erweitert die Tafel um zwei weitere lange Tische. Das Brautpaar nimmt in der Mitte Platz. Die Hochzeitsgäste sitzen an den drei Tischen darum. Diese Tischordnung bietet genug Platz für mittelgroße Hochzeitsgesellschaften, nimmt aber auch wieder mehr Platz ein als die T-Form. Praktisch ist, dass die Tanzfläche in der Mitte der U-Form platziert werden kann.

 

Die E-Form

Tischordnung E-FormDie E-Form beinhaltet drei Tische am Ende der Tafel und bietet damit meist auch genug Platz für große Hochzeitsgesellschaften. Sie ist aber auch gut für kleine Hochzeitsgesellschaften geeignet, bei denen sonst zu viele Hochzeitsgäste Rücken an Rücken sitzen würden. Das Brautpaar sitzt wie immer mittig an der Tafel. Die Hochzeitsgäste sitzen darum verteilt an den Tischen und der Tafel. Wenn ihr euch für diese Tischordnung entscheidet, sollte der Raum noch genug Platz für die Tanzfläche bieten. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass zwischen den Tischen genug Platz ist damit die Gäste aufstehen und die Bedienung durchgehen kann.

 

Das Viereck

Tischordnung ViereckIhr könnt vier Tische auch als geschlossenes oder fast geschlossenes Viereck anordnen. Die Gäste sitzen dann alle an der äußeren Seite. Der Nachteil dieser Sitzordnung ist, dass sie sich schwerer unterhalten können. Da ihr als Brautpaar aber natürlich auch wieder in der Mitte der Ehrentafel sitzt, könnt ihr alle Gäste ansehen. Bei einer größeren Hochzeitsgesellschaft kann zusätzlich noch die Innenseite besetzt werden, wobei man dann an den Ecken darauf achten sollte, dass jeder genug Platz hat. Entscheidet ihr euch für das offene Viereck, können darin z.B. die Programmpunkte abgehalten werden.

 

Freistehende Tische

Tischordnung Freistehende TischeEtwas moderner sind freistehende Tische, an denen die Hochzeitsgäste platziert werden. Da diese Tischordnung sehr flexibel ist, ist sie sowohl für kleine als auch große Hochzeitsgesellschaften geeignet – je nachdem wie viel Platz in der Location ist. Der Nachteil dieser Tischordnung ist, dass die Gäste relativ isoliert sitzen und sich nur mit den Gästen an ihrem Tisch unterhalten können. Auch ihr werdet dadurch hauptsächlich mit euren Eltern und Trauzeugen sprechen. Das könnt ihr allerdings vermeiden indem ihr für euch trotzdem eine Ehrentafel aufstellt und dort noch mehr Hochzeitsgäste platziert, die für euch wichtig sind.

 

Nachdem ihr euch für eine Tischordnung entschieden und diese mit der Hochzeitslocation besprochen habt, könnt ihr euch an die Sitzordnung machen. Üblicherweise sitzt ihr als Brautpaar an der Ehrentafel – umgeben von den Eltern und den Trauzeugen. Überlegt euch, wer noch in eurer Nähe sitzen soll und wer nicht so wichtig ist und auch weiter weg platziert werden kann. Wenn ihr von Gästen wisst, die sich nicht verstehen, solltet ihr sie bei der Sitzordnung nicht in direkter Nähe zueinander platzieren. Das können beispielsweise Ex-Partner, Verwandte oder ehemalige Freunde sein. Falls es bei euren Eltern Probleme gibt, solltet ihr sie einbeziehen um gemeinsam eine Lösung für die Sitzordnung zu finden.

Sicher habt ihr einige Freundeskreise, die gerne alle zusammen sitzen möchten. Ihr könnt sie aber auch etwas mischen, so entstehen vielleicht neue Freundschaften und es bilden sich nicht sofort Grüppchen. Beachtet dabei auch den Charakter eurer Gäste. So solltet ihr Introvertierte zu Gästen setzen, die sie schon kennen. Es ist eure Hochzeit. Versucht deshalb möglichst allein eine passende Sitzordnung zu finden und schmeißt nicht gleich wieder alles um nur, weil sich einer eurer Freunde über die Sitzordnung beschwert.

Mithilfe unserer Sitzordnungs-Checkliste könnt ihr eure Planung übrigens festhalten und sie später als Erinnerungsstütze nutzen wenn ihr eure Tischkarten drucken lasst.

Hochzeitsgeschenkideen für Trauzeugen

, ,

Als Trauzeuge hast du einige ganz besondere Aufgaben während der Hochzeit und unterstützt das Brautpaar bei der Hochzeitsplanung. Doch auch dein Hochzeitsgeschenk als Trauzeuge sollte etwas ganz Besonderes sein und deine Wertschätzung ausdrücken. Persönlich soll es sein und einzigartig. Wir haben ein paar Geschenkideen für dich, mit denen du das Brautpaar ganz sicher glücklich machst und ihm in Erinnerung bleibst.

Du stehst Braut oder Bräutigam besonders nahe, vielleicht bist du der beste Freund oder sogar ein enger Familienangehöriger. Trauzeuge zu sein bedeutet nicht nur einiges an Arbeit, es ist vor allem eine große Ehre. Du bezeugst die Hochzeit und bist damit für immer auf ganz besondere Weise mit dem Brautpaar verbunden. Um deine Dankbarkeit auszudrücken und dem Paar zu gratulieren, brauchst du ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk. Doch welches ist das Richtige für dich als Trauzeugen?

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Es gibt viele verschiedene Arten von Hochzeitsgeschenken. Hier eine kleine Übersicht:

 

Das Geldgeschenk

Das klassische Hochzeitsgeschenk. Manche verschenken ihr Geld in einem schlichten Umschlag, vielleicht mit einer Glückwunschkarte, andere versuchen das Geld kreativ zu verpacken. Ein Geldbäumchen ist hierfür besonders beliebt. Scheine oder Münzen werden an den Ästen eines kleinen Bäumchens befestigt. Das Schöne an diesem Hochzeitsgeschenk ist, dass das Brautpaar den Baum später einpflanzen kann und von ihm durch das gemeinsame Leben begleitet wird. Auch das Falten von Geldscheinen zu verschiedenen Figuren ist beliebt. Anleitungen hierfür findest du im Internet.

 

Erlebnis-Geschenke

Was wünscht das Paar sich mehr als Zweisamkeit? Es gibt eine große Auswahl an Erlebnissen wie z.B. ein Candle Light Dinner, ein Städtetrip oder ein Wellnesswochenende. Dabei kann das Paar ganz für sich sein und seine Ehe genießen. Wer es lieber actionreicher mag, kann auch einen Gutschein für den einzelnen Partner beilegen, beispielsweise einen Fallschirmsprung. Beliebt ist auch ein selbst gebasteltes Gutschein-Buch oder eine Vase, in die du die Gutscheine legst. Die Gutscheine können z.B. fürs Babysitten, Rasenmähen oder Schneeschippen eingelöst werden.

 

Persönliche Geschenke

Diese Art von Hochzeitsgeschenk wird das Paar immer an die Hochzeit erinnern und ist sehr persönlich und daher besonders für Trauzeugen geeignet. Es gibt viele Gegenstände, die du personalisieren lassen kannst, z.B. Gläser mit Gravur oder ein schönes Foto auf Leinwand. Bei der Auswahl deines personalisierten Hochzeitsgeschenks solltest du darauf achten, dass es möglichst langlebig ist. So hält die Erinnerung umso länger. Süßigkeiten oder Getränke sollten daher nicht dein hauptsächliches Hochzeitsgeschenk sein.

 

Programmpunkt auf der Hochzeitsfeier

Einen Programmpunkt zur Hochzeitsfeier beizusteuern ist für die meisten Trauzeugen üblich. Überlege dir ein schönes Hochzeitsspiel oder verknüpfe dein Geschenk mit einem Programmpunkt. Ein Gästebuch oder die Hochzeitszeitung werden häufig von den Trauzeugen organisiert. Du kannst das Brautpaar natürlich auch mit einer eigenen Einlage zur Hochzeitsfeier überraschen oder einen Entertainment-Dienstleister engagieren. Über ein schönes Feuerwerk als Hochzeitsgeschenk wird sich das Brautpaar sicher freuen.

 

Wenn du dir unsicher bist, welches Hochzeitsgeschenk das Passende ist, frage beim Brautpaar nach, worüber es sich freuen würde. Ein Hochzeitsgeschenk mit dem du als Trauzeuge definitiv nichts falsch machen kannst, sind unsere Hochzeitsbriefe. Denn sie vereinen alle vier Arten in einem Hochzeitsgeschenk.

Du kannst ein Geldgeschenk aus ihnen machen, indem du Geld beilegst oder sie verkaufst. Wenn du jedem Brief einen Gutschein beilegst, schenkst du dem Brautpaar ein ganz besonderes Erlebnis-Geschenk. Und was gibt es Persönlicheres als handgeschriebene Briefe von den Hochzeitsgästen? Da sie zeitversetzt zugestellt werden, schenkst du dem Paar über viele Jahre Erinnerungen, die sie durch ihre Ehe begleiten. Und auch als Programmpunkt kannst du unsere Hochzeitsbriefe einsetzen, indem du sie versteigerst oder während der Hochzeitsfeier schreiben lässt.

Das perfekte Hochzeitsgeschenk für jeden Hochzeitstag – Teil 2

, ,

Nachdem wir euch im ersten Teil bereits die Hochzeitstage bis zur Silberhochzeit vorgestellt haben, erklären wir euch in diesem Teil alle Hochzeitstage bis zum 45. Hochzeitstag – natürlich geben wir euch auch wieder zu jedem ein paar Ideen für ein passendes Hochzeitsgeschenk vor.

26. Jadehochzeit
Jade ist ein Edelstein, der viele verschiedene Bedeutungen hat. Bei den Mayas und den Ägyptern galt er als Stein der Liebe, in China und Südamerika steht er für Gesundheit und ein langes Leben. Die Bedeutung dieses Hochzeitstags lässt deshalb viele Interpretationen zu. Ein Schmuckstück oder etwas Dekoratives aus Jade ist daher das perfekte Hochzeitsgeschenk.

27. Mahagonihochzeit
Mahagoni ist ein besonders wertvolles und beständiges Holz – genau wie die Ehe nach 27 Jahren. Damit es weiterhin schön aussieht muss man es jedoch pflegen. Wie wäre es zum 27. Hochzeitstag mit einem schönen Möbelstück oder einer kleinen Schatulle aus Mahagoni als Hochzeitsgeschenk?

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

28. Nelkenhochzeit
Nelken sind sehr robuste Pflanzen, die aber natürlich trotzdem gepflegt werden müssen. Selbes gilt für die Ehe nach 28 Jahren. Bereits im Mittelalter waren weiße Nelken übrigens ein Zeichen für die Ehe. Wer nicht nur einen Nelkenstrauß verschenken will: als Hochzeitsgeschenk eignet sich alles mit Nelkenmotiv, aber auch Gewürznelken sind thematisch passend.

29. Samthochzeit
Samt ist weich und doch robust. Vor allem aber ist es ein sehr hochwertiger, teurer Stoff. Wer zu diesem Hochzeitstag nichts aus Samt verschenken möchte, sollte es zumindest darin verpacken, z.B. mit einer Samtschleife.

30. Perlenhochzeit
Mit der Perlenhochzeit steht ein rundes Ehejubiläum an. Wie Perlen auf einer Kette reihen sich die Ehejahre bereits aneinander – und ebenso wertvoll ist jedes einzelne Jahr. Als Hochzeitsgeschenk kann man deshalb nicht nur Perlenschmuck sondern auch wertvolle Erinnerungen wie ein Fotoalbum verwenden.

31. Lindenhochzeit
Die Linde steht für Liebe – nicht zuletzt aufgrund ihrer herzförmigen Blätter. Neben Schnitzereien aus Lindenholz kann man zu diesem Hochzeitstag z.B. auch ein romantisches Erlebnis verschenken.

32. Seifenhochzeit
Die Seifenhochzeit wird auch als Lapislazulihochzeit bezeichnet. Es ist nicht klar, wieso der 32. Hochzeitstag als Seifenhochzeit bezeichnet wird. Da Seife zum Waschen benutzt wird, lässt sich vermuten, dass die Ehe nach so langer Zeit rein ist oder aber reingewaschen werden muss. Neben Seifenartikeln und dem Lapislazuli kann man als Hochzeitsgeschenk beispielsweise auch einen Wellnessgutschein oder einen Saunabesuch verschenken.

33. Zinnhochzeit
Wie Zinn sollte auch die Ehe hin und wieder aufpoliert werden. 33 Jahre sind eine lange Zeit. Deshalb könnt ihr zu diesem Hochzeitstag neben Geschenken auch Zinn gemeinsame Erlebnisse verschenken, z.B. einen Wochenendtrip oder ein gemeinsamer Brunch.

34. Amberhochzeit
Die genaue Bedeutung dieses Hochzeitstags ist nicht überliefert. Amber ist englisch für Bernstein. Deshalb eignet sich für diesen Hochzeitstag ein Schmuckstück aus Bernstein als Hochzeitsgeschenk.

35. Leinenhochzeit
Die Leinenhochzeit wird an mehreren Hochzeitstagen gefeiert. Da Leinen besonders reißfest, aber dabei auch flexibel sind, symbolisieren sie eine funktionierende Ehe. Neben Bettwäsche oder Vorhängen eignet sich auch ein gemaltes Bild auf einer Leinwand als Hochzeitsgeschenk.

36. Smaragdhochzeit
Auch die Smaragdhochzeit wird an mehreren Hochzeitstagen begangen. Der Smaragd ist ein besonders wertvoller Edelstein und symbolisiert damit die Ehe nach 36 Jahren. Als Hochzeitsgeschenk kann man neben Schmuck mit Smaragden auch alles verschenken, was grün ist.

37. Malachithochzeit
Der Malachit ist ein Edelstein und symbolisiert in der Esoterik Erde. Überträgt man dies auf die Ehe, könnte man sagen, dass diese nun „geerdet“ ist. Auch hier könnt ihr der Farbe des Malachits entsprechend etwas Grünes verschenken oder z.B. eine schöne Pflanze.

38. Feuerhochzeit
Auch nach 38 Jahren lodert das Feuer der Liebe noch in der Ehe. Passend zu diesem Hochzeitstag kann man als Hochzeitsgeschenk zum Candle Light Dinner einladen oder sich einen gemütlichen Abend vor dem Kamin machen.

39. Sonnenhochzeit
Wie die Sonne kann auch das Ehepaar strahlen, denn es hat nun schon viele Ehejahre mit Sonnen- und Schattenseiten hinter sich. Da alles gemeinsam überstanden wurde, scheinen die Sonnenseiten zu überwiegen. Eine Sonnenblume ist ein schönes Hochzeitsgeschenk zu diesem Hochzeitstag. Man kann aber auch einfach gemeinsam den Sonnenuntergang an diesem Tag genießen.

40. Rubinhochzeit
Der Rubin ist rot wie die Liebe und steht dafür, dass diese auch nach 40 Ehejahren nicht erloschen ist. Dieser Hochzeitstag wird selten erreicht und kann deshalb auch im größeren Kreis gefeiert werden. Es ist ein alter Brauch, dass der Ehering der Frau zum 40. Hochzeitstag mit einem Rubin verschönert wird. Generell sind Rubine ein passendes Hochzeitsgeschenk, aber auch Persönliches wie ein Gedicht wird gerne verschenkt.

41. Birkenhochzeit
Die Birke hat zwei verschiedene Bedeutungen. Zum einen steht sie bei den Indogermanen für Schimmer und Glanz, zum anderen kann sie besonders alt werden und trotzt dem Wetter besonders gut mit einem starken kräftigen Stamm. Auch die Ehe ist inzwischen gefestigt und lässt sich nicht mehr leicht entwurzeln. Als Hochzeitsgeschenk eignet sich neben Gegenständen aus Birke auch alles was mit der Zahl 41 zu tun hat, z.B. 41 rote Rosen.

42. Granathochzeit
Der Granat ist ein meist roter Edelstein. Er kann aber auch andere Farben haben. Die Bedeutung dieses Hochzeitstags ist nicht bekannt. Wer nach einem passenden Hochzeitsgeschenk sucht, kann neben Schmuckstücken mit Granat auch etwas Rotes schenken.

43. Bleihochzeit
Blei ist ein besonders schweres und sehr haltbares Metall. Auch die Ehe ist jetzt so stabil wie Blei. Zu diesem Hochzeitstag kann man selbstverständlich etwas Bleiernes schenken. Um aber für die weiteren Jahre schöne Erinnerungen zu sammeln ist eine gemeinsame Unternehmung das ideale Hochzeitsgeschenk zu diesem besonderen Ehejubiläum.

44. Sternenhochzeit
Die Bedeutung der Sternenhochzeit ist nicht bekannt. Ein sehr passendes Hochzeitsgeschenk zu diesem Hochzeitstag ist eine Sternschnuppe oder eine Sternentaufe.

45. Messinghochzeit
Genau wie Messing ist die Ehe nach 45 Jahren nur schwer verformbar und sehr beständig. Neben Gegenständen aus Messing ist auch ein Konzert ein passendes Hochzeitsgeschenk, da die meisten Blechblasinstrumente aus Messing gefertigt werden.

Personalisierte Hochzeitsdekoration, Accessoires und Geschenke

, , ,

Logo Lieblingsprint

Gastbeitrag

Wer DIY-Projekte liebt, möchte auch auf seiner Hochzeit selbst Hand anlegen und ausgefallene Accessoires gestalten. Aber was wenn die Zeit knapp ist und das notwendige Equipment fehlt?

Oft sind es die kleinen Dinge, die eine Hochzeit ganz persönlich und einzigartig werden lassen. Kleine Geschenke für Brautjungfern & Trauzeugen, Gastgeschenke, Accessoires, Schilder für Blumenkinder, Willkommensschild und Sitzplan sind echte Hingucker auf eurer Hochzeit. Das I-Tüpfelchen setzt die perfekte Abstimmung auf euer Hochzeitsmotto.

Carolin Richartz
Soweit zur bunten Theorie! Die Praxis sieht oft ganz anders aus: Für große DIY-Projekte, wie das Malen eines Sitzplans, ist im „Hochzeitsstress“ nur wenig Zeit, eure Lieblingsprodukte sind auf englisch, zu teuer oder haben lange Lieferzeiten. Aber auch, wenn Willkommensschild und Sitzplan gefunden sind, scheitert es dann oft an den passenden Aufklebern für die Gastgeschenke. Da ist es nicht verwunderlich, dass manch kreative Braut in der Vorbereitungszeit zur „Brautzilla“ mutiert. Aber kein Grund zur Panik, denn das ist der Grund, warum ich LieblingsPrint.de gegründet habe!

Nicht nur, weil ich Hochzeiten liebe, sondern weil ich kreativen Bräuten, wie ich damals selbst eine war, bei der Vorbereitung auf ihre Traumhochzeit unter die Arme greifen möchte.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

In meinem Blog findet ihr Tipps und Tricks zu Hochzeitstrends, Trauzeugen, Kleiderkauf, Gastgeschenken, DIY Anleitungen uvm.. In meinem Shop findet ihr außerdem viele ausgefallene „Accessoires“ für eure Hochzeit, wie Banderolen für Brautjungfern, Save the Date Magneten, Willkommensschilder, Sitzpläne, Aufkleber für die Schuhe, Sockenbanderolen und alles was euer Hochzeitsherz sonst noch begehrt.

Alle Produkte sind personalisierbar und individualisierbar. Die Änderung eurer Namen, Hochzeitsdatum, Namen der Gäste und Brautjungfern gehören zum Standard. Ihr wollt darüber hinaus eine andere Farbe? Eine bestimmte Schriftart? Blumen am Rand? Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Sortiment LieblingsPrint

Das perfekte Hochzeitsessen zusammenstellen

, ,

Nachdem ihr vielleicht bereits einige größere Punkte bei eurer Hochzeitsplanung abgehakt habt, müsst ihr euer Hochzeitsessen planen. Dabei gibt es einiges zu beachten und viele verschiedene Möglichkeiten.Damit euch das Hochzeitsessen perfekt gelingt, haben wir ein paar Tipps für eure Hochzeitsplanung zusammengestellt.

Immer Up-to-Date mit unserem Newsletter!
Melde dich jetzt an und du wirst regelmäßig über neue Beiträge auf unserem Hochzeitsblog informiert.


Wir verwenden deine Daten streng vertraulich gemäß unserem Datenschutz.Jederzeit abmeldbar.

Zunächst solltet ihr während der Hochzeitsplanung einige grundsätzliche Überlegungen anstellen:

  •  Wie groß ist euer Budget für das Hochzeitsessen?
  •  Ist im Budget die Deko, das Mobiliar und das Gedeck bereits mit einkalkuliert?
  •  Wie viele Gäste erwartet ihr?
  •  Erlaubt eure Hochzeitslocation einen externen Caterer?
  •  Möchtet ihr ein Buffet oder ein Hochzeitsmenü anbieten?

Wie viel eures Hochzeitsbudgets ihr für das Hochzeitsessen einplanen solltet, haben wir euch bereits kurz erklärt. Die genaue Höhe des Budgets richtet sich neben der Anzahl an Gästen aber auch danach, was ihr alles vom Caterer benötigt und ob es ein Buffet oder ein Menü geben soll. Manche Hochzeitslocations bieten ausschließlich internes Catering an, andere arbeiten mit einigen Caterern zusammen, aus denen ihr wählen könnt und bei manchen könnt ihr euch den Caterer frei auswählen. Das solltet ihr aber unbedingt abklären bevor ihr Angebote einholt. Erfragt auch wie die Location ausgestattet ist – also ob es eine Küche, Geschirr, Besteck usw. gibt. Fragt vorher auch bei euren Gästen ob es Allergiker, Vegetarier, Veganer oder ähnliches gibt. Je genauer eure Vorstellungen sind, desto besser können die Dienstleister euch ein Angebot für das Hochzeitsessen machen – und desto einfacher die Hochzeitsplanung.

Ihr wisst nicht ob ihr besser ein Buffet oder ein Hochzeitsmenü möchtet? Wir haben die Vor- und Nachteile der beiden für euch zusammengetragen.

Hochzeitsbuffet

Vorteile Nachteile
  • Gäste können selbst das auswählen, was ihnen schmeckt
  • Man kann sich so oft bedienen wie man möchte – dadurch wird jeder satt
  • im Vergleich zum Menü meistens günstiger wenn man Abstriche bei der Auswahl der Speisen macht
  • Live-Cooking wertet das Hochzeitsbuffet auf (jedoch ist das nicht immer möglich)
  • besonders am Anfang gibt es lange Schlangen
  • Unruhige Stimmung, da die Gäste immer wieder aufstehen
  • Beliebte Speisen reichen vielleicht nicht für jeden
  • Man muss tendenziell mehr Essen wegwerfen
  • Optik: durch die Selbstbedienung gibt es Flecken, Essen kann herunterfallen etc.
  • benötigt mehr Platz


Hochzeitsmenü

Vorteile Nachteile
  • Ruhige Atmosphäre, da jeder auf seinem Platz sitzen bleiben kann
  • Teller werden schön angerichtet
  • Jeder bekommt gleich viel
  • Gäste bekommen relativ zeitgleich zu essen
  • Höherer Preis, da Servicekräfte für die Bedienung und das Anrichten der Speisen gebraucht werden
  • Möglicherweise trifft man nicht jeden Geschmack
  • Manche werden vielleicht nicht satt

Habt ihr euch für eine der beiden Varianten oder eine Mischform daraus entschieden, solltet ihr im nächsten Schritt der Hochzeitsplanung überlegen welche Speisen ihr unbedingt als Bestandteil eures Hochzeitsessens anbieten möchtet. Überlegt euch außerdem wie viele Gänge es geben soll. Ein Drei- bis Fünfgangmenü sind üblich, manche bieten auch acht Gänge an. Besonders schön ist es wenn die Gerichte einem bestimmten Thema oder einem Farbschema untergeordnet sind. Habt ihr euch im Rahmen eurer Hochzeitsplanung schon auf Farben festgelegt wäre es natürlich optimal diese auch im Essen wiederzuspiegeln. Wollt ihr Aperitifs und Digestifs zum Hochzeitsessen anbieten, legt auch ein paar Ideen dafür fest und besprecht die Möglichkeiten mit dem Caterer. Aperitifs werden vor dem Essen gereicht, Digestifs nach dem Essen.

Um Geld zu sparen oder noch zusätzlich etwas anzubieten könnt ihr auch selbst ein Buffet organisieren, z.B. eine Candy Bar, ein Salatbuffet oder ein Kuchenbuffet. Fragt hierfür einfach bei euren Gästen nach oder bittet eure Trauzeugen diesen Punkt bei der Hochzeitsplanung zu übernehmen.

Der Caterer richtet das Probeessen nach euren Wünschen und Bedürfnissen aus. Da es sich um eure Hochzeit handelt, könnt ihr ruhig auch eure persönlichen Präferenzen einfließen lassen. Euer letzter Spanienurlaub hat euch für die spanische Küche begeistert? Dann bringt ruhig etwas spanisches Flair ein. Bewertet die Gerichte am besten auf einer Skala, z.B. von 1-10 oder mit Schulnoten um herauszufinden welche in euer Hochzeitsessen aufgenommen werden sollen.

Für die Planung eures Hochzeitsessens haben wir auch wieder eine Checkliste zum kostenlosen Download für euch.